Beim Tabellenzweiten verdient gewonnen

Vikt. Schaafheim 1b – SG Klingen 1b          1:2 (0:0)

Der 1b-Mannschaft der SG Klingen gelang im Auswärtsspiel beim Tabellenzweiten Viktoria Schaafheim 1b ein überraschender, aber hoch verdienter 2:1 (0:0)-Erfolg. Durch diese drei nicht unbedingt eingeplanten Punkte hat die Mannschaft mittlerweile ein Polster von 11 Punkten auf den Relegationsplatz.

Bei fast sommerlichen Temperaturen war die SG-Reserve von Beginn an feldüberlegen. So dauerte es auch nur acht Minuten, bis es erstmals gefährlich vor dem Tor der Schaafheimer wurde. Nach einem schönen Steilpass von Jannik Schmeißer lief Moritz Lerch alleine auf Viktoria-Keeper Jonas Hübner zu. Beim Abschluss war Klingens Stürmer aber nicht eiskalt genug, um den Ball im Tor zu versenken. Die SG machte in der Folge weiter Druck.

Benny Fischer, der diesmal im Sturm auflief, wurde aber vor dem Tor abgedrängt. Die Gastgeber kamen erst nach 20 Minuten vor das Klinger Tor. Einen Freistoß aus dem Mittelfeld verpasste ein Schaafheimer Stürmer nur knapp.

Die SG legte danach wieder den Vorwärtsgang ein. Einen Freistoß von Sven Krämer nahm Benny Fischer im Strafraum direkt ab. Torhüter Hübner entschärfte den Schuss jedoch mit einer guten Reaktion.

Im Gegenzug kam die Viktoria zu einer zweiten Gelegenheit. Luis Stehle stand nach einem Ballverlust im Mittelfeld plötzlich allein vor SG-Torhüter Tom Geier. Allerdings traf er den Ball nicht richtig, so dass der Keeper klären konnte.

In der 30. Minute musste Klingens Torhüter dann energisch eingreifen, um einen Angriff des Gastgebers zu unterbinden. Dann war aber wieder die SG an der Reihe. Benny Fischer zog das Leder einmal am Tor vorbei, und einmal landete der Ball nach einem Rückzieher aus spitzem Winkel auf der Latte. So ging es torlos in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann aus Klinger Sicht sehr unglücklich. Es war noch keine halbe Minute gespielt, da nutzte Schaafheims Kapitän Florin Wiche einen Ballverlust der SG-Reserve zum 1:0. Sein Schuss aus 25 Metern landete zur Überraschung aller in den Maschen des SG-Tors. Kurz darauf hätte Adrian Rola sogar noch erhöhen können. Sein Distanzschuss verfehlte den Kasten nur knapp.

Nach dieser kurzen Schwächephase waren die Klinger aber wieder im Spiel.

In der 58. Minute erkämpfte sich Moritz Lerch auf der rechten Außenseite den Ball, passte flach in den Strafraum, wo Benny Fischer goldrichtig stand und aus kurzer Distanz zum 1:1 einschob. Nur eine Minute später war es wieder Moritz Lerch, der Schaafheims Keeper prüfte. Nach 72 Minuten erspielte sich die SG die nächste dicke Chance. „Speedy“ Jamshidi scheiterte aber auch am Viktoria-Schlussmann. 60 Sekunden später war es dann der gut aufgelegte Moritz Lerch, der mit einem strammen Schuss aus spitzem Winkel zum 2:1 für die SG-Reserve traf. Der Schaafheimer Torhüter zeigte dabei keine Reaktion.

In der Schlussphase wurde das Spiel dann etwas giftig. Der Tabellenzweite versuchte mit allen Mitteln, noch zum Ausgleich zu kommen. Die SG-Mannschaft stellte sich dem aber gekonnt entgegen und brachte die Partie ohne weitere Schwierigkeiten über die Bühne.

Bei etwas besserer Chancenverwertung wäre eine Entscheidung zugunsten der SG schon in der ersten Halbzeit möglich gewesen.

Die Entscheidung, Tom Geier im Tor und Benny Fischer im Angriff aufzustellen, erwies sich als vollkommen richtig. Beide überzeugten auf ihren Positionen. Aber auch alle anderen Spieler trugen ihren Teil zum überraschenden Sieg bei.

(Autor: Enno Preuß)

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Tom Geier, Benny Fischer, Karl-Heinz Fischer, Thomas Fischer, Maximilian Massoth, Mahmoud Assad, Moritz Lerch, Marvin Dieter, Jannik Schmeißer, Stefan Klaffke, Sven Krämer, Shear Ahmad Jamshidi, Cedric Prokl, Alexander Stuth und Marco Fischer.

 

Tore:

0:1 (46.) Wiche,

1:1 (58.) B. Fischer,

1:2 (73.) Lerch

 

Schiedsrichter:

Günter Bittner, Höchst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.