Nach 1:5-Niederlage bei der SG Ueberau Pokal-Aus bereits in der ersten Runde!

SG Ueberau – SG Klingen          5:1  (2:0)

Die erste gute Situation des Pokal-Fights im benachbarten Ueberau ergab sich auf Klinger Seite, als der Platzherren-Keeper Marco Zulauf in der zweiten Spielminute den Ball in Richtung Alexander Obertshauser abgewehrt hatte, dieser aber nicht schnell genug reagierte.

Insgesamt startete die Mannschaft der neu gegründeten Spielgemeinschaft offensiver in die Begegnung.

Es waren aber noch keine zehn Minuten der Spielzeit vorüber, da ließ man dem Gastgeber den ersten gefährlichen Vorstoß zu. Von jetzt an zeigte Ueberau seine Offensivstärke.

Die Klinger Mannschaft hatte in dieser Phase Mühe, sich etwas zu befreien. Nach einem Foulspiel, das im Klinger Strafraum unterlaufen war, entschied der Unparteiische auf Strafstoß für die SG Ueberau. Maximilian Reitz verwandelte in der 18. Spielminute sicher zur Platzherren-Führung.

Nach dem Gegentreffer bemühte sich die Klinger Elf zwar, wieder etwas aggressiver zu agieren, konnte aber letztlich nichts ausrichten.

Ueberau zeigte sich weiterhin gefährlich im Spiel nach vorne und die Klinger Mannschaft stand unter Druck. Der Platzherr war läuferisch stark und erarbeitete sich immer wieder gute Gelegenheiten.

Die einzige nennenswerte Möglichkeit im bisherigen Verlauf der Partie hatte Stanislav Hubinsky, doch nach einer Eckstoß-Hereingabe scheiterte er mit seinem Kopfstoß in der

36. Minute knapp vor dem SG-Tor.

Die Platz-Mannschaft machte es besser, als Ferhat Tunca eine Freistoß-Vorlage sieben Minuten vor der Halbzeitpause mit einem strammen Schuss zur 2:0-Führung abschloss.

Klingen blieb hinter den Erwartungen zurück und präsentierte sich zu ungefährlich und müde.

Nach dem Seitenwechsel sah es zunächst etwas besser bei den Otzbergern aus. Stanislav Hubinsky kam zu einer ersten Einschuss-Gelegenheit im zweiten Abschnitt. Man trat engagierter auf und prompt ergaben sich Chancen im Spiel nach vorne.

Doch durch einen weiteren Foulelfmeter für die Gastgeber bauten diese ihren Vorsprung in der 55. Spielminute auf 3:0 aus. Wiederum hatte sich Maximilian Reitz den Ball zurecht gelegt und traf, obwohl der neue Klinger Torwart, Tobias Thiel, die richtige Ecke geahnt hatte und fast hätte abwehren können. 

Das vorübergehende Aufbäumen der Spielgemeinschaft war damit schon wieder Vergangenheit.

Man fand keine Mittel und Wege mehr, sich entscheidend durchzusetzen. In der 60. Spielminute musste auch noch Defensiv-Rückhalt Jan Stilling verletzt ausscheiden.

Der Platzherr blieb spielbestimmend. Auf Klinger Seite gab es nur wenige Lichtblicke, als z. B. Samadou Agodomou das gegnerische Gehäuse per Kopfstoß nur knapp verfehlte.

Als in der 69. Spielminute Alexander Obertshauser den Ball von rechts vor das Ueberauer Tor brachte, schoss Stanislav Hubinsky aus kurzer Distanz zum 1:3-Anschluss ein. Doch eine Wende konnte man dem Spiel nicht mehr geben.

Der eingewechselte David Puhl war in der Schlussphase noch zweimal für den Gastgeber erfolgreich, und zwar in der 73. Minute sowie in der 86. Spielminute nach schöner Vorlage durch Giuseppe Andreozzi.

Der SG Ueberau gelang es immer wieder, sich gut nach vorne durchzusetzen, während Klingen beim Versuch, offensiver zu agieren, von der gegnerischen Abwehr aufgehalten wurde.

Lediglich eine Gelegenheit gab es noch für das Klinger Team, als Jannik Schmeisser den Ball von der rechten Seite vorlegte, Samadou Agodomou jedoch aus kurzer Distanz frei über das Ueberauer Tor schoss.

Insgesamt gab es bei der zu schwach agierenden SG Klingen in Ueberau nichts zu holen und das Thema „Schlappeseppel Kreispokal Dieburg“ war für die Spielzeit 2017/18 schnell beendet.

 

Tore:

1:0 (18.) Reitz (Foulelfmeter),

2:0 (38.) Tunca,

3:0 (55.) Reitz (Foulelfmeter),

3:1 (69.) Hubinsky,

4:1 (73.) Puhl, 5:1 (86.) Puhl

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, L. Schwarz, Stilling, Tobias Weber, Lerch, Köbel, Laurenza, Obertshauser, Hubinsky, Klement, Naumann, Bender, Schmeißer, Agodomou (nicht zum Einsatz kamen Gusinjac, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Manuel Tauber, Roßdorf              

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.