Saison 2022/23 ist abgeschlossen!

Für beide Mannschaften der SG Klingen ist die Saison 2022/23 abgeschlossen.

1. Mannschaft

In Anbetracht der sich abzeichnenden Personalsituation der SG Klingen für die kommende Saison wurde nach eingehenden Beratungen die Entscheidung getroffen, dass die 1. Mannschaft im nächsten Spieljahr in der Kreisliga B Dieburg besser aufgehoben sein wird. Die Verantwortlichen sehen dies als einen sportlichen Neustart mit einer besseren Perspektive für die nähere Zukunft.
Da die Frist für einen freiwilligen Rückzug in die nächsttiefere Liga bereits verstrichen war und die Folge ein Abstieg um zwei Klassen in die Kreisliga C gewesen wäre, gab es für die Klinger Spielgemeinschaft nur noch die Möglichkeit, durch zweimaligen Nicht-Antritt in der Restrunde als erster Absteiger aus der Kreisliga A Dieburg zu zählen.

Wir hoffen auf das Verständnis unserer Freunde und Anhänger für diese Entscheidung.
Haltet uns weiterhin die Treue und steht zu uns und unseren Spielern, denn wir wollen auch in der neuen Saison guten Fußball zeigen und erhoffen uns eine erfolgreiche Spielzeit.

Auch Aktive, die unsere Fußballer beider Mannschaften zukünftig unterstützen möchten, sind herzlich willkommen und werden gebeten, sich bei Interesse mit unseren Verantwortlichen in Nieder- bzw. Ober-Klingen in Verbindung zu setzen.

1b-Mannschaft

Die 1b-Mannschaft der SG Klingen nimmt nach Abschluss der laufenden Saison den letzten Tabellenplatz der Kreisliga C Dieburg ein und steigt somit in die Kreisliga D Dieburg ab.

04.06.2023: Verdienter 1b-Erfolg im letzten Saisonspiel!

Im letzten Verbandsspiel der laufenden Saison gelang der SG Klingen 1b durch einen Sieg beim GSV Gundernhausen noch ein versöhnlicher Rundenabschluss. Dies änderte jedoch nichts mehr am Abstieg in die Kreisliga D Dieburg, der bereits seit zwei Wochen besiegelt war.
Die ersten gefährlichen Situationen der Partie gab es vor dem Klinger Tor, doch die SG-Abwehr hielt stand. Für die Spielgemeinschaft gab es nach wenigen Minuten einen Freistoß, den Nico Schneider ausführte, aber leider konnte der gut positionierte Adrian Janda nicht vollenden.
Klingen kam besser ins Spiel, durch etliche Fouls des Platzherrn wurde jedoch der Spielfluss immer wieder unterbrochen.
In der 15. Spielminute traf Fabian Korn zur Platzherren-Führung von links in die lange Ecke des Klinger Tores.
Insgesamt war und blieb die Begegnung jedoch relativ ausgeglichen.
Die Klinger Spieler zeigten guten Einsatz und kamen auch zu vielversprechenden Vorstößen, jedoch ohne zunächst zu vollenden.
Für Fabian Korn ergab sich in der 28. Minute eine ähnliche Situation wie die, in der er zur GSV-Führung getroffen hatte, aber diesmal zog er den Ball an der langen Ecke vorbei.
In der Folge kam die Zweitvertretung der SG Klingen etliche Male gut zum Spielaufbau, doch der gewünschte Abschluss blieb aus.
Auf der Gegenseite war es wieder Fabian Korn, der sich gut durchgesetzt hatte, aber letztlich freistehend am Klinger Tor vorbeischoss.
In der 40. Spielminute gelang endlich der verdiente Ausgleich für die SG, als Luigi Filippo Biagio den Ball nach einem Alleingang zum 1:1 im Gundernhäuser Tor unterbrachte.
Kurz darauf kam es zu einer elfmeterverdächtigen Situation nach Foulspiel an Adrian Janda, doch der Unparteiische ahndete dies nicht. Fast mit dem Pausenpfiff traf der stets gefährliche Fabian Korn nur den Pfosten des Klinger Tores.
Der Gleichstand zum Seitenwechsel ging aufgrund des guten Klinger Einsatzes in Ordnung.
Die zweite Spielhälfte begann wieder relativ ausgeglichen und zunächst ohne besondere Höhepunkte.
Gundernhausen war vor diesem Spieltag noch nicht gerettet und hätte bei einer eigenen Niederlage sowie einem Sieg von Viktoria Schaafheim II den Gang in die Abstiegsrelegation antreten müssen. Daher setzten die Platzherren weiterhin alles daran, eine Entscheidung herbeizuführen. Doch die Klinger Abwehr um Torhüter Moritz Lerch hielt stand. Auch beim erneuten Abschluss von Fabian Korn war der Keeper auf dem Posten.
Nach Vorlage von Thomas Barzantny schoss Adrian Janda in der 70. Spielminute knapp über das Platzherrn-Tor. Als Thomas Barzantny selbst per Kopfstoß abschloss, hatte GSV-Schlussmann Karim Andich keine Mühe. Ein guter Angriff von Adrian Janda wurde in der Folge zum Eckstoß abgewehrt.
Ansonsten hielt die SG Klingen 1b dem Offensivspiel der Gastgeber stand und kam in der Schlussphase zu Kontermöglichkeiten.
Als Marlon Meidert in der 90. Spielminute einen Angriff über die rechte Seite startete und den Ball zu Adrian Janda in die Mitte spielte, vollendete dieser zum 2:1-Sieg für die Klinger 1b-Mannschaft.
Somit wurden Einsatz und Kampfgeist des Klinger Teams am letzten Saisonspieltag belohnt.
Aufgrund dessen, dass Viktoria Schaafheim II gegen den SV Sickenhofen II über ein Unentschieden nicht herauskam, hält der GSV Gundernhausen trotz der Niederlage die Spielklasse.

SG Klingen II: Moritz Lerch, Luis Niedermaier, Maximilian Massoth, Luigi Filippo Biagio, Marlon Meidert, Adrian Janda, Nico Schneider, Stefan Weber, Cedric Prokl, Sven van der Elst, Alexander Stuth, Sven Krämer, Leon Bassl, Thomas Barzantny, Silas Spörl und Frederik Michel.

 
GSV Gundernhausen – SG Klingen II                      1:2  (1:1)
1:0 (15.) Fabian Korn
1:1 (40.) Luigi Biagio
1:2 (90.) Adrian Janda

27.05.2023 SG-Reserve verliert auch das letzte Heimspiel!

Das aus Sicht der Reserve der SG Klingen bedeutungslose letzte Heimspiel gegen den TV Semd endete mit einem 3:2-Erfolg für die Gäste. Nach einer durchaus guten ersten Halbzeit verließen die SG zum wiederholten Male die Kräfte, so dass der TV Semd zwar glücklich, aber nicht ganz unverdient die Oberhand behielten.
Die Spielgemeinschaft begann die Partie sehr forsch. Schon in der ersten Spielminute kam Carlos Beilstein nach Zuspiel von Nico Schneider zum Abschluss, jedoch verfehlte das Leder das gegnerische Tor um einige Meter. Auf der Gegenseite zielte Miles Wiche zu hoch.
Eine weitere Gelegenheit für die Hausherren hatte Carlos Beilstein in der neunten Minute, als er einen Querpass der Semder abfangen konnte und frei auf das Tor zulief. TV-Schlussmann Christian Schiller ahnte aber die Ecke und konnte die Situation klären.
Die 21. Spielminute brachte dann die Führung für das Klinger Team. Einen Einwurf von Luigi Filippo Biagio verlängerte Stano Hubinsky zu Lennard Beilstein, der aus der Drehung hoch ins kurze Eck zum 1:0 traf.
Wenn die Gäste zu diesem Zeitpunkt gefährlich wurden, dann meist über Miles Wiche. Thorsten Hamm im Kasten der SG war allerdings noch nicht zu bezwingen. Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff nutzten die Gäste dann jedoch eine Unaufmerksamkeit der Spielgemeinschaft. Julian Gilbert traf mit einem Heber zum 1:1-Ausgleich. Die Antwort der Hausherren auf diesen Gegentreffer ließ aber nicht lange auf sich warten. Carlos Beilstein wurde am Strafraumeck von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Kapitän Sven van der Elst in der 43. Minute humorlos zur 2:1-Pausenführung.
Im zweiten Durchgang wurde die Partie dann etwas hitziger. Zahlreiche gelbe Karten auf beiden Seiten waren das Resultat. Die Gäste, die im Abstiegskampf noch auf jeden Zähler angewiesen sind, drückten die SG nun zusehends in die Defensive.
Die Kräfte der Klinger Reserve schwanden von Minute zu Minute, und so musste SG-Keeper Thorsten Hamm schließlich in der 75. Minute den Ausgleich kassieren. Miles Wiche brachte das Leder im Anschluss an einen Eckstoß irgendwie über die Linie.
In der letzten Viertelstunde suchten beide Teams die Entscheidung. Es entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Als dann die SG einen Angriff in der vorletzten Spielminute nicht nutzen konnte, schlugen die Gäste im folgenden Konter eiskalt zu. Nach Zuspiel von Miles Wiche traf Marvin Boll zum 3:2-Siegtreffer für den TV Semd.
Das letzte Heimspiel der Saison reihte sich nahtlos in die vorangegangenen Partien ein. Nach ansprechender Leistung im ersten Durchgang konnte die SG-Reserve das Ergebnis nicht über die Runden bringen. Enttäuscht hat das Team deshalb aber trotzdem nicht.

SG Klingen II: Thorsten Hamm, Silas Spörl, Leon Bassl, Matthias Hamm, Luigi Filippo Biagio, Lennard Beilstein, Stano Hubinsky, Carlos Beilstein, Nico Schneider, Stefan Weber, Sven van der Elst, Marlon Meidert, Cedric Prokl und Robin Kabus.

1b-Mannschaft:
SG Klingen 1b – TV Semd 2:3 (2:1)
1:0 (21.) Lennard Beilstein
1:1 (40.) Julian Gilbert
2:1 (43.) Sven van der Elst
2:2 (75.) Miles Wiche
2:3 (90.) Marvin Boll

21.05.2023: SG Klingen erlebt Debakel und geht in Kleestadt hoffnungslos unter!

Gastgeber Kleestadt war von Beginn an das offensivere Team. Aber noch ahnte niemand, dass die SG Klingen an diesem Spieltag absolut chancenlos bleiben würde.
Nach einem Ballverlust im 16-Meter-Raum geriet die Klinger Spielgemeinschaft bereits in der 9. Minute mit 0:1 in den Rückstand. Torschütze für den SV Viktoria Kleestadt war Tomas Beckenhaub.
Der Platzherr machte weiterhin Druck und zwang die Spielgemeinschaft in die Defensive.
Als das Klinger Team zu einer Freistoß-Situation kam, schoss Cem Aygün aus rund 25 Metern Entfernung direkt in die Arme von Torhüter Alexander Klein. Der Kleestädter Schlussmann sollte im weiteren Verlauf fast unbeschäftigt bleiben.
Klingen konnte sich nicht befreien und in der 18. Minute hieß es durch Paul Thierolf schon 2:0 für den Gastgeber.
Klinger Entlastungsangriffe gab es kaum und wenn, dann zog der ballführende Akteur gleich mehrere Gegenspieler auf sich. Das kurze Aufbäumen der SG dauerte nur wenige Minuten.
Aus einer Freistoß-Situation heraus fiel in der 24. Minute etwas kurios das 3:0 für Kleestadt durch Sebastian Kurz.
Es war noch keine halbe Stunde der Spielzeit vorüber, als Nico Schwarz verletzt ausscheiden musste; das machte die SG Klingen in der Abwehr noch anfälliger. Da kein frischer Mann auf der Ersatzbank saß, kam Frederik Michel, der bereits das komplette 1b-Spiel bestritten hatte, auch noch bei der 1. Mannschaft für die restliche Spielzeit zum Einsatz.
Kurz darauf war der Klinger Schlussmann Tom Geier beim Abschluss vom stets gefährlichen Sebastian Kurz zur Stelle.
Die Klinger Spielgemeinschaft konnte nicht viel ausrichten, sondern versuchte bereits zu diesem Zeitpunkt, sich um Schadensbegrenzung zu bemühen.
Ein Schuss von Sebastian Kurz aus ca. 30 Metern Torentfernung ging in der 40. Minute zum 4:0 genau in den Torwinkel. Nach einem Freistoß von Sebastian Daum brachte Sebastian Kurz den Ball per Kopfstoß zum 5:0 im Klinger Tor unter. Kleestadt hatte inzwischen absolut leichtes Spiel und erhöhte noch vor dem Pausenpfiff auf 6:0 durch Sebastian Kurz. Die SG Klingen war total von der Rolle und musste in der zweiten Halbzeit versuchen, nicht völlig unterzugehen.
Nach dem Wiederanpfiff kam Luis Niedermaier zu dem einen oder anderen Vorstoß, doch er war in der Offensive völlig auf sich alleine gestellt und konnte somit nichts ausrichten.
Einen vermeidbaren Foulelfmeter an der Strafraumgrenze verursachte Schlussmann Tom Geier. Luis Leao Ferreira verwandelte in der 51. Minute sicher zum 7:0.
Ein Kopfstoß von Sebastian Kurz über Tom Geier hinweg führte in der 58. Minute zum 8:0.
Bei Gastgeber Kleestadt gelang alles, während bei der SG Klingen nichts klappte. Man hatte wirklich einen rabenschwarzen Tag erwischt.
Das 9:0 in der 63. Spielminute resultierte aus einem Schuss von Sebastian Kurz von der Grenze des 5-Meter-Raumes in die lange Ecke des Klinger Tores.
In der einseitigen Begegnung blieb Kleestadt hochmotiviert, während das Klinger Team am Boden zerstört war.
Es gab kein wirkliches Aufbäumen bei der SG Klingen; der Biss fehlte und man schien sich seinem Schicksal hinzugeben. Es wurde nur noch Abwehrarbeit geleistet.
In der 80. Minute wurde Sebastian Kurz im Klinger Strafraum zu Fall gebracht; der Gefoulte schoss selbst zum 10:0 flach rechts ins SG-Tor ein.
Die SG Klingen wehrte sich gegen eine noch höhere Niederlage und wollte die Partie nur noch hinter sich bringen. Nach 90 Minuten kam der erlösende Schlusspfiff für die Klinger Spieler und Zuschauer.
Nach diesem Spieltag kann man der Mannschaft nur mit auf den Weg geben, die Begegnung abzuhaken und sich mit voller Kraft und Einsatz auf die bevorstehenden beiden letzten Saisonspiele zu konzentrieren.

SG Klingen: Tom Geier, Manuel de Oliveira Anjo, Thilo Weber, Tobias Weber, Luis Niedermaier, Nico Schwarz, Cem Aygün, Markus Lackner, Armando Laurenza, Luca Bassl, Marvin Dieter, Frederik Michel, Thomas Barzantny, Sven van der Elst, Cedric Prokl und Mukhtar Youssuf.

 
SV Viktoria Kleestadt – SG Klingen                      10:0  (6:0)
1:0 (9.) Tomas Beckenhaub
2:0 (18.) Paul Thierolf
3:0 (24.) Sebastian Kurz
4:0 (40.) Sebastian Kurz
5:0 (43.) Sebastian Kurz
6:0 (44.) Sebastian Kurz,
7:0 (51.) Luis Leoa Ferreira (Foulelfmeter)
8:0 (58.) Sebastian Kurz
9:0 (63.) Paul Thierolf
10:0 (80.) Sebastian Kurz (Foulelfmeter)

21.05.2023: Nach 1:3 in Kleestadt steht der sportliche Abstieg fest!

Im Duell der 1b-Vertretungen musste die SG Klingen beim Gastspiel bei Viktoria Kleestadt eine 1:3 (1:1)-Niederlage einstecken. Durch dieses Ergebnis kann die SG-Reserve den letzten Platz der Tabelle nicht mehr verlassen und steht somit als sportlicher Absteiger in die D-Liga fest.
Bei sommerlichen Temperaturen begannen beide Teams abwartend. Erst nach 10 Minuten kam die SG erstmals in Tornähe. Nach Zuspiel von Stefan Weber kam der in dieser Partie im Sturm eingesetzt Luca Vollrath zum Abschluss. Im Fallen schoss er das Leder jedoch knapp am rechten Pfosten vorbei.
Zu diesem Zeitpunkt überraschend gingen die Gastgeber in der 17. Minute in Führung. Nach einem missglückten Klärungsversuch von SG-Keeper Mukhtar Youssuf beförderte Julian Deiler den Ball aus 30 Metern zum 1:0 ins verwaiste Klinger Tor.
Die Kleestädter bekamen nach diesem Treffer die Oberhand; Marco Rogalla, Maximilian Wick und Alex Avadikyan zielten jedoch neben den Kasten.
Auf der Gegenseite scheiterte erneut Luca Vollrath aus 5 Metern. Aufregung gab es in der 39. Minute. SG-Torhüter Mukhtar Youssef räumte bei einem Abwehrversuch im Strafraum Christopher Reymendt ab. Der Gefoulte trat selbst zum Strafstoß an, scheiterte aber am gut reagierenden Klinger Schlussmann. Kurz vor dem Pausenpfiff kam die Spielgemeinschaft zum Ausgleich. Einen Eckstoß von Stefan Weber beförderte Frederik Michel im Nachschuss zum 1:1 über die Linie.
Im zweiten Durchgang hatten die Gastgeber zunächst etwas mehr vom Spiel. Maximilian Wick zielte bei einem Freistoß vom Strafraumeck aber erneut zu hoch. Ein Kopfballtreffer von Julian Deiler wurde in der 56. Minute wegen eines vorangegangenen Fouls nicht anerkannt. Bei allen anderen Gelegenheiten zeigte sich der Klinger Keeper auf dem Posten.
Da der SG dieses Unentschieden aber im Abstiegskampf nicht geholfen hätte, setzte sie in der Schlussphase alles auf eine Karte und löste die Defensive weitgehend auf. Nach einem Abpraller von Viktoria-Schlussmann Torben Gieseke kam Stefan Weber in Ballbesitz, sein Schluss aus 11 Metern landete jedoch nur am Außenpfosten.
In der 85. Minute gelang den Platzherren dann der vorentscheidende Treffer. Einen Konter über André Hietel drückte Maximilian Wick in der Mitte zum 2:1 in die Maschen. Den Schlusspunkt setzte in der vierten Nachspielminute Robin Müller, der einen weiteren Konter der Viktoria zum 3:1-Endstand vollendete.
Lange Zeit sah es nach einem Unentschieden in diesem Kellerduell aus. Das Risiko, das die SG mit der Auflösung der Defensive einging, wurde am Ende leider nicht belohnt. Am Einsatz und am Willen des Teams hat es aber sicherlich nicht gelegen.

SG Klingen II: Mukhtar Youssef, Leon Bassl, Maximilian Massoth, Peter Schmitt, Luca Vollrath, Thomas Barzantny, Stefan Weber, Cedric Prokl, Sven van der Elst, Frederik Michel, Alexander Stuth, Silas Spörl und Hubert Wasilewski.

 
SV Viktoria Kleestadt II – SG Klingen II                      3:1  (1:1)
1:0 (17.) Julian Deiler
1:1 (43.) Frederik Michel
2:1 (85.) Maximilian Wick
3:1 (94.) Robin Müller

Stammtisch-Turnier 2023 des TV Nieder-Klingen: Ergebnisse und Platzierungen!

Gruppe A                                                  Gruppe B

Expect Toulouse                                           Kerbborsche Hoazem
FC Kickers International                            Rasselbande F.C.
Absolut lausige Kicker                                SV Schwimmbad
TVN 2000                                                     Orange Magics
Young Boys Ober-Klingen                         Ajax Dauerstramm
Joga Bonito                                                   FC Lieberampool

Gruppenspiele

Gr. A Expect Toulouse – Young Boys Ober-Klingen 3:0
Gr. B Kerbborsche Hoazem – Ajax Dauerstramm 1:2
Gr. A TVN 2000 – Joga Bonito 3:1
Gr. B Orange Magics – FC Lieberampool 1:1
Gr. A FC Kickers International – Absolut lausige Kicker 1:0
Gr. B Rasselbande F.C. – SV Schwimmbad
Gr. A TVN 2000 – Expect Toulouse 0:4
Gr. B Orange Magics – Kerbborsche Hoazem 0:0
Gr. A Absolut lausige Kicker – Young Boys Ober-Klingen 0:2
Gr. B SV Schwimmbad – Ajax Dauerstramm 0:2
Gr. A Joga Bonito – FC Kickers International 1:1
Gr. B FC Lieberampool – Rasselbande F.C.
Gr. A Expect Toulouse – Absolut lausige Kicker 2:0
Gr. B Kerbborsche Hoazem – SV Schwimmbad 0:0
Gr. A FC Kickers International – TVN 2000 2:0
Gr. B Rasselbande F.C. – Orange Magics
Gr. A Young Boys Ober-Klingen – Joga Bonito 0:0
Gr. B Ajax Dauerstramm – FC Lieberampool 3:1
Gr. A FC Kickers International – Expect Toulouse 0:0
Gr. B Rasselbande F.C. – Kerbborsche Hoazem
Gr. A Joga Bonito – Absolut lausige Kicker 1:1
Gr. B FC Lieberampool – SV Schwimmbad 3:4
Gr. A TVN 2000 – Young Boys Ober-Klingen 1:2
Gr. B Orange Magics – Ajax Dauerstramm 1:0
Gr. A Joga Bonito – Expect Toulouse 0:4
Gr. B FC Lieberampool – Kerbborsche Hoazem 0:1
Gr. A Young Boys Ober-Klingen – FC Kickers International 2:1
Gr. B Ajax Dauerstramm – Rasselbande F.C.
Gr. A Absolut lausige Kicker – TVN 2000 1:1
Gr. B SV Schwimmbad – Orange Magics 0:1

Endspiele

Spiel um Platz 11 (6. Gr. A – 6. Gr. B)
E n t f ä l l t aufgrund des Nichtantritts eines Teams

Spiel um Platz 9 (5. Gr. A – 5. Gr. B)
Joga Bonito – FC Lieberampool 1:0

Spiel um Platz 7 (4. Gr. A – 4. Gr. B)
TVN 2000 – SV Schwimmbad 3:4 (0:0)
nach Neunmeterschießen

Spiel um Platz 5 (3. Gr. A – 3. Gr. B)
FC Kickers International – Kerbborsche Hoazem 0:1

Spiel um Platz 3 (2. Gr. A – 2. Gr. B)
Young Boys Ober-Klingen – Orange Magics 1:5

Finale (1. Gr. A – 1. Gr. B)
Expect Toulouse – Ajax Dauerstramm 2:0

Platzierungen

1. Expect Toulouse
2. Ajax Dauerstramm
3. Orange Magics
4. Young Boys Ober-Klingen
5. Kerbborsche Hoazem
6. FC Kickers International
7. SV Schwimmbad
8. TVN 2000
9. Joga Bonito
10. FC Lieberampool
11. Absolut lausige Kicker
12. N i c h t b e s e t z t

14.05.2023: Punkteteilung in der Partie gegen die Zweitvertretung des SV Münster!

Die Begegnung der SG Klingen gegen den SV Münster II begann zunächst relativ ausgeglichen. Als Milan Mrdja in der 7. Minute einen Freistoß trat, hatte Tom Geier im Klinger Gehäuse keine Mühe.
Auf Klinger Seite kam Thomas Barzantny in der 9. Minute zu einem Schuss aus ca. 14 Metern Entfernung, doch SV-Torhüter Eric Roßkopf fing den Ball ab.
Wirklich zwingende Chancen gab es aber während der ersten Viertelstunde der Spielzeit auf beiden Seiten nicht.
Nach einem zunächst abgewehrten Klinger Eckstoß kam Markus Lackner an den Ball heran und zog von der Ecke des 16-Meter-Raumes ab. Der Ball prallte vom Innenpfosten ins Tor, so dass die SG Klingen in der 17. Spielminute mit 1:0 in Führung ging.
Im weiteren Verlauf gab es eine Gelegenheit für den Gast, doch nach Abschluss von Joao Victor Stork rutsche der Ball über die Torlatte. Kurzzeitig geriet die SG Klingen stärker unter Druck, bis Thilo Weber nach einem Alleingang beim Abschluss scheiterte.
In der Schlussphase der ersten Halbzeit war die SG Klingen eher defensiv eingestellt; Münster zeigte sich spielstärker und agierte gefährlicher vor dem Tor. So kam der Sportverein Münster kurz vor der Pause zu einer Doppelchance, wobei einmal die Torlatte für die SG Klingen rettete.
Nach wiederholtem Foulspiel musste Marvin Dieter ab der 41. Spielminute eine zehnminütige Zeitstrafe antreten.
Der SV Münster II zeigte sich dann nach dem Seitenwechsel von Beginn an spielbestimmend und offensiver. Somit gab es mehr und mehr gefährliche Situationen vor dem Klinger Tor. Die Klinger Spielgemeinschaft konnte sich in dieser Phase kaum noch nach vorne durchsetzen.
Eine gute Abwehrleistung zeigte in der 65. Minute der Klinger Schlussmann Tom Geier. Danach führte ein Eckstoß zu einer brenzligen Situation vor dem Klinger Gehäuse, doch der Ball ging am Torwinkel vorbei.
Das Klinger Team konnte sich kaum noch aus der Defensive befreien, es gab immer wieder kritische Situationen, doch Abwehr und Torhüter der SG ließen zunächst nichts zu.
Der Ausgleich lag aber inzwischen in der Luft und war in der 78. Spielminute nicht mehr zu verhindern. Tim Hansen traf per Flachschuss zum 1:1 ins Klinger Tor.
Kurz darauf fasste sich der gerade erst eingewechselte Niklas Weinert ein Herz und schloss aus der Distanz ab, doch der Keeper des SV Münster parierte.
Klingen war in der Schlussphase etwas besser im Spiel und wurde auch wieder aktiver nach vorne. So erkämpfte sich Marvin Dieter sehenswert das Leder, ohne aber zum gewünschten Abschluss zu kommen.
In der Nachspielzeit erarbeitete sich Markus Lackner noch eine gute Gelegenheit, doch der Münsterer Keeper rettete.
In Anbetracht dessen, dass man über weite Strecken der zweiten Halbzeit ziemlich stark unter Druck stand und zu wenig entgegensetzen konnte, muss die SG Klingen mit der Punkteteilung am 27. Spieltag zufrieden sein.
So hat die Klinger Spielgemeinschaft drei Spieltage vor Ende der Saison fünf Punkte Vorsprung auf den Abstiegsrelegationsplatz.

SG Klingen: Tom Geier, Manuel de Oliveira Anjo, Thilo Weber, Tobias Weber, Marlon Meidert, Cem Aygün, Markus Lackner, Armando Laurenza, Thomas Barzantny, Marvin Dieter, Luca Bassl, Adrian Janda, Stanislav Hubinsky, Niklas Weinert Luis Niedermaier und Benjamin Fischer.

 
SG Klingen – SV Münster IIn                      1:1  (1:0)
1:0 (17.) Markus Lackner
1:1 (78.) Tim Hansen

Jahreshauptversammlung des TV Nieder-Klingen!

Am Freitag, dem 28.04.2023 fand in der Vereinsgaststätte des TV Nieder-Klingen die Jahreshauptversammlung für das Geschäftsjahr 2022 statt.

Eröffnet und geleitet wurde die Sitzung von Heiko Lindemann, einem der drei gleichberechtigten Vorstände des Vereins.
Heiko Lindemann begrüßte alle Anwesenden und dankte für deren Erscheinen. Danach gedachte die Versammlung der im vergangenen Jahr verstorbenen Mitglieder.

Es folgte der Wirtschafts- und Kassenbericht, vorgetragen durch Anne Thom. Die Kassenwartin informierte zunächst über den Mitgliederstand. Zum 31.12.2022 gehörten dem Verein 477 Personen an; zum Stichtag des Vorjahres waren es 459 Mitglieder, die der Verein zählte. Hier zeichnet sich somit ein positiver Trend ab.
Anschließend erläuterte Anne Thom den Jahresabschluss für das Geschäftsjahr 2022 und konnte über ein positives Jahresergebnis berichten. Auch die Verbindlichkeiten wurden ordnungsgemäß getilgt und reduziert, so dass man in finanzieller Hinsicht durchaus mit dem Ergebnis des abgelaufenen Kalenderjahres zufrieden sein kann.
Anne Thom gab den Mitgliedern einen detaillierten Überblick über die Einnahmen und Ausgaben im vergangenen Geschäftsjahr sowie die Entwicklung im finanziellen Bereich gegenüber den Vorjahren. So konnte man zum Beispiel nach der zweijährigen Corona-Pause auch wieder eine erfolgreiche Kerb ausrichten.
Sie verwies zudem mit dem geplanten Brunnenbau auf das nächste größere Projekt, das beim TV ansteht und noch in diesem Jahr umgesetzt werden soll. Hierfür gab es bereits Spenden aus den Reihen der Mitglieder, wofür sich die Kassenwartin ganz herzlich bedankte.

Heiko Lindemann dankte Anne Thom für die Ausführungen zum Finanzbereich und zeigte sich erfreut über die positive Entwicklung.

Man kam zum Bericht der Kassenprüfer. Matthias Hamm, der gemeinsam mit Luca Vollrath die Kassenprüfung vorgenommen hatte, bescheinigte eine korrekte und ordnungsgemäße Kassenführung und stellte direkt den Antrag auf Entlastung des Vorstandes. Die Entlastung erfolgte einstimmig durch die Versammlung.

Nachdem sich Heiko Lindemann bei den anwesenden Mitgliedern für das entgegengebrachte Vertrauen bedankt hatte, leitete er zum Tagesordnungspunkt „Berichte der Abteilungsleiter“ über.

Zunächst berichtete Abteilungsleiter Horst Petry über das Fußballgeschehen von der letztjährigen Jahreshauptversammlung bis zum aktuellen Datum.
Nach einer Einfachrunde in der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald im Spieljahr 2021/22 überstand die 1. Mannschaft der SG Klingen leider die Abstiegsrunde nicht erfolgreich und musste somit den Gang in die Kreisliga A Dieburg antreten. Die 1b-Mannschaft fand sich zum Abschluss der vorigen Saison im Mittelfeld der Kreisliga C Dieburg wieder.
Der Fußball-Abteilungsleiter informierte über Ab- und Zugänge zum Saisonwechsel und die Vorbereitung auf die neue Verbandsspielzeit.
Im Bitburger Kreispokal Dieburg schied man gegen den TSV Lengfeld nach guter Leistung und knapper 1:2-Niederlage bereits in der 1. Runde aus.
Vor dem Heimspiel gegen Viktoria Kleestadt am 30.10.2022 wurde Thilo Weber für 250 Spiele im Dress der SG Klingen bzw. des TV Nieder-Klingen geehrt.
Nach einem etwas holprigen Start in der Kreisliga A Dieburg hat die 1. Mannschaft seit der Weiterführung der Rückrunde Anfang März 2023 noch keine Begegnung verloren.
Die 1b-Mannschaft dagegen startete hervorragend und konnte in den ersten Verbandsspielen bereits 15 Punkte erzielen. Danach gelangen leider nur noch zwei Remis, so dass man sich aktuell am Tabellenende wiederfindet.
Horst Petry informierte neben den Platzierungen auch über Spielereinsätze und Torschützen der laufenden Saison sowohl in der 1. Mannschaft als auch beim 1b-Team. So erfuhren die Mitglieder beispielsweise, dass nur Armando Laurenza in der laufenden Runde an allen bisher ausgetragenen 1a-Partien teilnehmen konnte.
Abschließend bedankte sich der Abteilungsleiter bei den Spielern, Trainern, Betreuern, Schiedsrichtern, beim Platzwart und den Kassierern sowie bei allen weiteren Personen, die Anteil am reibungslosen Ablauf des Spielbetriebes haben. Dann teilte er mit, dass dies sein letzter Bericht als Fußball-Abteilungsleiter gewesen sei. Nach 54 Jahren in diesem Amt sei es nun an der Zeit, die Aufgaben in jüngere Hände zu übergeben. Seinen Nachfolger werde er aber selbstverständlich zunächst noch unterstützen.

Nach Anerkennung und Applaus der Mitglieder und des Vorstandes für alles Geleistete von Horst Petry in den letzten Jahrzehnten leitete Heiko Lindemann zum Bericht des Jugendleiters über.

Vereinsjugendmanager Hagen Weinert berichtete über die Jugendarbeit im Fußball.
Als erfreulich stellte er heraus, dass im Kader des TV Nieder-Klingen ehemalige Jugendspieler aktiv am Erfolg mitwirken. Dies sei ein Indiz für eine gute Arbeit im Jugendbereich und eine Bereicherung für den Verein.
Aktuell haben die jüngeren Spieler der G- bis F-Junioren die Möglichkeit, bei der JSG Otzberg aktiv zu sein, und zwar in einer Bambini-Mannschaft, einer F-Jugend sowie zwei E-Jugend-Mannschaften.
Die älteren Kinder und Jugendlichen der Altersklassen D-, C-, B- und A-Jugend spielen mit Zweitspielrecht beim Jugendförderverein Gersprenztal, einer Kooperation der Fußballvereine Groß-Bieberau, Ueberau, Georgenhausen und Lengfeld.
Außerdem ist der Kinder- und Jugendfußball von vielen Neuerungen geprägt: Bei den G- und F-Junioren gibt es ausschließlich Spielfeste mit jeweils vier Toren und vier Spielern ohne Torwart auf dem Mini-Feld. Durch ständigen Spielerwechsel kommen alle Kinder zum Einsatz. Hier geht es nicht um den Erfolg, sondern Spaß am Fußball mit Orientierung am früheren Straßenfußball. Positive Erfahrungen zeichnen sich bereits ab.
Um die Qualität der Ausbildung von jungen Fußballern zu verbessern, fordert der Hessische Fußballverband inzwischen für jede Kinder- bzw. Jugendmannschaft einen ausgebildeten Trainer. Die Schulungen werden online und an zwei Präsenz-Wochenenden absolviert.
Leider wird von Seiten des TV Nieder-Klingen aktuell nur ein Trainer gestellt; hier sollte zur Unterstützung des Nachwuchses mehr Engagement gezeigt werden.
Die Planungen für die neue Saison sind weitgehend abgeschlossen und man freut sich auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit mit den Partnervereinen.

Doris Hamm, die Leiterin der Abteilungen Turnen und Breitensport, gab im Anschluss einen Überblick über das Geschehen in diesen Sparten.
So treffen sich montags abends die Mitglieder zum Breitensport. Nachdem man mit Gymnastik fit durch den Winter gekommen ist, werden die Aktivitäten in der wärmeren Jahreszeit auch zunehmend wieder ins Freie verlegt. Walken, Gymnastik, Spiele und Fahrradtouren stehen auf dem Programm.
Die Gruppe „KiWa-Fit“ wurde vor rund einem Jahr ins Leben gerufen. Hier treffen sich dienstags vormittags Mama’s mit Babys und Kleinkindern und haben die Möglichkeit, sich bei einem etwa einstündigen Lauf mit Trainingseinheiten zusammen mit dem Nachwuchs fit zu halten, sich auszutauschen und Spaß zu haben. Auch Mama’s mit Sprösslingen im Kindergarten-Alter sind herzlich bei KiWa-Fit willkommen.
Dienstags nachmittags findet das Kinderturnen in drei verschiedenen Altersgruppen statt. Diese Kurse erfreuen sich nach wie vor großer Beliebtheit und sind gut besucht.
Neu ins Wochen-Programm soll in Kürze ein HipHop-Angebot aufgenommen werden, das sich an Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 10 bis 15 Jahren richtet. Die Übungsstunden sind für mittwochs nachmittags vorgesehen.
Auch eine Volleyball-Gruppe möchte sich unter der Führung von Matthias Hamm wieder formieren, um mittwochs abends aktiv zu werden.
Von Januar bis April dieses Jahres leitete Carmen Mach am Donnerstag Abend die Kurse „Pilates“ und „Gesunder Rücken“ im TV-Sportheim. Nach einer Sommerpause sollen beide Kurse ab Herbst wieder in das Programm aufgenommen werden.
Am Freitag treffen sich die Gruppen der Tanz-Minis und Tanz-Maxis unter der Leitung von Hannah Lindemann sowie Malina Prößer und sind stets mit Spaß bei der Sache.
Der TV Nieder-Klingen hat somit auch außerhalb des Fußballs einiges für Sportbegeisterte jeden Alters zu bieten und Doris Hamm dankte abschließend allen Übungsleiter/innen für ihren Einsatz und das Geleistete.

Nachdem die Berichte der Abteilungsleiter abgeschlossen waren, erfolgte die Neuwahl des Vorstandes.

Der geschäftsführende Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:

Vorstand: Heinz Petry, Jan Stilling, Silas Spörl
Kassenwartin: Anne Thom
Schriftführerin/Pressewartin: Petra Lohnes

Folgende weitere Vorstandsmitglieder wurden gewählt:

Leiter Fußballabteilung: Tom Geier
Leiter Jugendabteilung: Hagen Weinert
Abteilungsleiterin Turnen und Breitensport: Doris Hamm
Wirtschaftsausschuss-Vorsitzende: Franziska Flammiger
Vorsitzende Vergnügungsausschuss: Lisa Schnürer
Platzwart: Thorsten Hamm
Beisitzer: Heiko Lindemann, Horst Petry, Tobias Weber

Nach Abschluss der Vorstandswahlen kam man zur Wahl der Kassenprüfer.
Mit Matthias Hamm und Thilo Weber wurden zwei Kassenprüfer für das laufende und nächste Geschäftsjahr gewählt.

Nach der Vorstandswahl bzw. seinem Ausscheiden aus dem geschäftsführenden Vorstand dankte Heiko Lindemann der Versammlung für das Vertrauen, das ihm während der letzten knapp acht Jahre entgegengebracht wurde und die gute Zusammenarbeit innerhalb des Vorstandes. Durch seine neue Position als Beisitzer wird er dem TV Nieder-Klingen weiterhin verbunden sein.
Er übergab an dieser Stelle die weitere Leitung der Jahreshauptversammlung an Heinz Petry.

Auch Vorstand Heinz Petry bedankte sich bei den auf eigenen Wunsch aus ihren bisherigen Ämtern ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für deren Einsatz und Engagement und ging näher auf deren Amtszeiten in der Vergangenheit ein.
Besonders würdigte er die lange Amtszeit seines Bruders Horst Petry, der bereits im Jahr 1969 die Position des Fußball-Abteilungsleiters übernahm.
Zudem war Horst Petry auch selbst über viele Jahre hinweg Fußballer beim TV Nieder-Klingen, wirkte im Spielausschuss mit, verrichtet nach wie vor Wirtschaftsdienste und unterstützt seit bereits neun Jahren den Kassenwart bzw. die Kassenwartin durch das Führen der Bar-Kasse.
Er ist Ehrenmitglied des TV Nieder-Klingen. Außerdem kann auf eine 40jährige Schiedsrichter-Tätigkeit zurückblicken. In der heutigen Zeit ist solch ein Engagement wirklich außerordentlich!

Auch der bisherige Vergnügungsausschuss-Vorsitzende Axel Niedermaier scheidet nach 12jähriger Amtszeit aus dem TV-Vorstand aus. Er kümmerte sich federführend um die Organisation der Veranstaltungen, die im Laufe eines Jahres beim TV stattfinden, wobei die viertägige Kerb immer eine besondere Herausforderung darstellt.
Axel brachte neue Ideen ein. Mit dem „Irischen Abend“ zum Beispiel hat er eine Veranstaltung in das Programm des TV integriert, die nach wie vor guten Zuspruch findet.
Axel, der nicht an der Jahreshauptversammlung teilnehmen konnte, hatte aber im Vorfeld zugesichert, den Verein weiterhin bei Bedarf zu unterstützen.

Nach der neu geschaffenen Möglichkeit, aufgrund der Satzungsänderung drei gleichberechtigte Vorstände zu wählen, wurde Heiko Lindemann im September 2015 in das Dreier-Vorstands-Gremium gewählt.
Seitdem vertrat und unterstützte er den TV Nieder-Klingen. Allerdings gestaltete sich dies in der letzten Zeit schwieriger, da Heiko sehr viel Zeit bei seiner Partnerin in der Schweiz verbringt und somit zu selten für diese verantwortungsvolle Position vor Ort zur Verfügung steht.

Auch der an diesem Abend ebenfalls an der Teilnahme verhinderte Günter Steindörfer möchte den Verein im Bedarfsfall noch unterstützen.
Nachdem er bereits im Zeitraum von April 2011 bis März 2015 als erster Vorsitzender des TV Nieder-Klingen tätig war und den Verein erfolgreich führte, wurde er nach einer Auszeit an der Jahreshauptversammlung 2021 als Beisitzer in den TV-Vorstand gewählt. Allerdings haben sich seine persönlichen Prioritäten inzwischen etwas verändert, so dass er sein Amt abgibt.

Heinz Petry sprach die Hoffnung aus, auch weiterhin in irgendeiner Form auf die scheidenden Vorstandsmitglieder zählen zu können und dankte nochmals für deren Unterstützung.
Nächster Tagesordnungspunkt war die Ehrung langjähriger Vereinsmitglieder.

Seit 25 Jahren gehören Holger Beilstein, Tamara Lehmann, Christoph Luckhaupt und Anna Nehls dem TV Nieder-Klingen an.
Michael Gareis sen. und Clemens Kessler können bereits auf eine 50jährige Vereinsmitgliedschaft zurückblicken.
Leider war aus diesem Personenkreis niemand anwesend, um die entsprechende Ehrung persönlich entgegenzunehmen.

Zu Ehrenmitgliedern wurden Georg Büchler, Günter Frohmuth, Peter Möpps, Heinz Müller und Christian Patiga ernannt. Voraussetzung für die Ehrenmitgliedschaft ist eine mindestens 50jährige Vereinsmitgliedschaft sowie die Vollendung des 70. Lebensjahres.
Georg Büchler hatte sich krankheitsbedingt entschuldigt; die weiteren zu Ehrenden waren anwesend.
Heinz Petry überreichte im Namen des Vorstandes jeweils eine Flasche Sekt mit Vereinsemblem sowie die entsprechende Ernennungsurkunde. Er beglückwünschte die neuen Ehrenmitglieder und dankte für die Treue zum Verein bzw. alles Geleistete.

Nächster Punkt auf der Tagesordnung war die „Satzungsänderung“.
Der Vorstand des TV Nieder-Klingen hatte sich zu einer Änderung bzw. Ergänzung der Satzung entschlossen, da zum einen dem Zeitgeist entsprechend keine Vereinsabzeichen in Form von Vereinsnadeln mehr verliehen werden (§ 6).
Zum anderen möchte man die Digitalisierung verstärkt nutzen, um Schriftwechsel mit den Vereinsmitgliedern auch in Form von E-Mails durchführen zu können (Ergänzung § 13), wobei jedoch die bisherigen Kanäle, wie zum Beispiel Briefe und Otzberg-Bote dadurch nicht ersetzt werden sollen.
In einer offenen Abstimmung wurde die Satzungsänderung bzw. -ergänzung einstimmig beschlossen.

Schriftliche Anträge zur Mitgliederversammlung waren beim Vorstand nicht eingegangen.

Unter Punkt „Verschiedenes“ würdigte 1a-Mannschaftskapitän Thilo Weber alles Geleistete des ausgeschiedenen Fußball-Abteilungsleiters Horst Petry während der letzten Jahrzehnte.
Im Namen der Spieler überreichte er zum Dank einen Präsentkorb an Horst Petry und sprach alle guten Wünsche aus.

In seiner Position als Ortsvorsteher von Nieder-Klingen ergriff Jürgen Hamm das Wort und bedankte sich bei dem Vorstand sowie den ausgeschiedenen Vorstandsmitgliedern für deren Arbeit. Er unterstrich, dass es nicht leicht sei, einen Verein in dieser Größenordnung zu führen. So vieles muss am Laufen gehalten und organisiert werden.
Die Mitglieder rief er auf, den Verein auch weiterhin zu unterstützen.
Er stellte positiv heraus, dass der Vorstand nach dem Ausscheiden von Verantwortlichen aus vier Positionen direkt wieder komplettiert werden konnte. Dies sei in der heutigen Zeit keine Selbstverständlichkeit, wie man auch bei anderen Vereinen in der Umgebung sieht.
Den neuen Vorstandsmitgliedern wünschte er ein so langes Durchhaltevermögen, wie Horst Petry dies gezeigt hat.

Heinz Petry ging noch einmal auf das Vorhaben „Brunnenbau“ ein. Er dankte allen Spendern für die projektbezogene finanzielle Unterstützung. Weiterhin konnte er berichten, dass die Formalitäten weitgehend abgeschlossen sind. Die Genehmigung der Unteren Wasserbehörde liegt vor; Anträge auf Förderung wurden von Seiten des TV gestellt. So hofft man, dass die Auftragserteilung in den nächsten Wochen erfolgen kann.

Thorsten Hamm wies im Anschluss auf den bevorstehenden Mai-Grill im Hollergraben hin.
Insbesondere für die Auf- und Abbaumaßnahmen bat er um Unterstützung aus den Reihen der Mitglieder.

Da sich keine weiteren Fragen bzw. Anregungen ergaben, bedankte sich Heinz Petry für die Aufmerksamkeit der Mitglieder und schloss die Versammlung.

30.04.2023: Enttäuschende Niederlage gegen die SG Reinheim/Spachbrücken!

In der so wichtigen Partie gegen die Spielgemeinschaft Reinheim/Spachbrücken konnte die SG Klingen nicht bestehen und verpasste es, sich in der Tabelle von den abstiegsgefährdeten Rängen weiter abzusetzen.
Im Heimspiel in Nieder-Klingen startete die SG Klingen vielversprechend und ging bereits in der 2. Spielminute mit 1:0 in Führung. Nach einer Ball-Eroberung im Mittelfeld und einem schönen Spielzug über Markus Lackner schloss Armando Laurenza aus kurzer Distanz erfolgreich ab.
Doch die Freude darüber war nur von kurzer Dauer. Als man dem Gegner zu viel Raum ließ, nutzte Sidar Secen dies kompromisslos zum 1:1-Ausgleich in der 4. Minute der Partie.
Auch kurz darauf gab es eine weitere brenzlige Situation vor dem eigenen Tor.
Beide Mannschaften zeigte sich in der Folgezeit offensiv und suchten den Weg nach vorne; gefährlicher wurde es allerdings vor dem eigenen Tor.
Bei einer Freistoß-Situation in der 25. Spielminute schoss Spielertrainer Cem Aygün knapp am Gäste-Gehäuse vorbei.
Das Team aus Reinheim/Spachbrücken zeigte sich eifriger, setzte sich im weiteren Verlauf besser nach vorne durch und forderte die Klinger Abwehr. Die SG Klingen tat sich allgemein schwer, hatte Ballverluste und konnte erst in der Schlussphase der ersten Halbzeit wieder etwas stärker auf sich aufmerksam machen. Es blieb jedoch bis zur Pause beim Spielstand von 1:1.
Die zweite Spielhälfte begann von Seiten der Gäste etwas ruppig. Klingen spielte aber engagiert und Armando Laurenza scheiterte mit seinem Schuss an der gegnerischen Torlatte. Kurz darauf machte es der Platzherr besser. Marvin Dieter brachte den Ball von der rechten Seite gut herein auf Markus Lackner, der in der 49. Minute von links in die lange Ecke zum 2:1 abzog.
Klingen hatte zwar den besseren Start nach dem Seitenwechsel erwischt, aber nach etwa zehn Minuten machte Reinheim/Spachbrücken verstärkten Druck nach vorne. Luca Vollrath im Klinger Tor bewährte sich bei einem strammen Schuss der Gäste durch eine starke Faustabwehr.
Einen Freistoß der Gast-Mannschaft schloss Sidar Secen in der 68. Minute mit seinem Treffer zum 2:2-Gleichstand ab. Fünf Minuten später traf Fatih Sogan von der 16er-Grenze zur 3:2 Führung für die Gäste.
Einen Querpass von Manuel de Oliveira Anjo nahm Markus Lackner wenig später auf, doch seine Hereingabe vor das Tor fand keinen Abnehmer. Bei einem Freistoß von Cem Aygün war der Reinheim/Spachbrücker Torwart Paul Burrows zur Stelle.
Die Gäste-Spielgemeinschaft zeigt sich bissiger und einsatzfreudiger; die SG Klingen hingegen konnte nicht an die Leistung der Vorwoche anknüpfen und setzte den Gegner zu wenig unter Druck.
In der 86. Spielminute konnte Hassan Zeyrek ungehindert durchlaufen und zum 4:2 abschließen.
Die Klinger Spielgemeinschaft stand in der Schlussphase stark unter Druck und die Gäste hätten den Spielstand sogar noch zu ihren Gunsten erhöhen können. Doch die Abwehr hielt zum Glück stand und verhinderte Schlimmeres. Auch Luca Vollrath rettete noch einmal beim Abschluss von Mustafa Zeyrek.
So musste man sich erstmals seit der Fortsetzung der Rückrunde im Jahr 2023 geschlagen geben, obwohl man sich gerade bei dieser Begegnung mehr erhofft hatte.

SG Klingen: Luca Vollrath, Manuel de Oliveira Anjo, Tobias Weber, Niklas Weinert, Nico Schwarz, Cem Aygün, Markus Lackner, Armando Laurenza, Luca Bassl, Marvin Dieter, Cedric Prokl, Luis Niedermaier, Hubert Wasielewski, Robin Kabus, Sven van der Elst und Benjamin Fischer.

 
SG Klingen – SG Reinheim / Spachbrücken                      2:4  (1:1)
1:0 (2.) Armando Laurenza
1:1 (4.) Sidar Secen
2:1 (49.) Markus Lackner
2:2 (68.) Sidar Secen
2:3 (73.) Fatih Sogan
2:4 (86.) Hasan Zeyrek

30.04.2023: 1b-Mannschaft kassiert weitere Niederlage gegen Sickenhofen!

Die Reserve der SG Klingen kann nicht mehr gewinnen. Auch im Heimspiel gegen die Zweitvertretung des SV Sickenhofen setzte es eine Niederlage. Nach einem zunächst noch passablen ersten Durchgang stand am Ende leider nur ein 2:3 (2:1) und somit die 17. Saisonniederlage für die Spielgemeinschaft.
Die Partie begann bei guten äußeren Bedingungen recht verhalten. Aber schon nach zehn Minuten setzte die SG ein erstes Zeichen. Thomas Barzantny schlug einen Eckstoß in den Strafraum. Luigi Filippo Biagio stand zehn Meter vor dem Tor genau richtig, um die Hereingabe mit Wucht zum 1:0 in die Maschen zu schießen.
Die Gäste ließen sich davon aber nicht schocken. Jaroslaw Josefus scheiterte aber vorerst noch an SG-Keeper Benny Fischer. Fast im Gegenzug fand Thomas Barzantny in Sickenhofens Schlussmann Peter Quast seinen Meister. Die nächste große Chance, die Führung auszubauen, hatte Nico Schneider. Sein Abschluss mit der Pike sprang aber am Pfosten vorbei. Zudem scheiterte Luigi Filippo Biagio aus spitzem Winkel.
Zu diesem Zeitpunkt etwas überraschend fiel in der 20. Minute der Ausgleich für die Gäste. Nach einem tollen Alleingang von Adem Mustafi hatte Jaroslaw Josefus in der Mitte keine Mühe, zum 1:1 zu vollenden. Nach 36 Minuten gab es dann den nächsten Aufreger. Stefan Weber wurde im Strafraum der Gäste von den Beinen geholt. Den fälligen Strafstoß verwandelte Sven van der Elst sicher zum 2:1 für die SG.
Bis zum Pausenpfiff konnte sich keines der Teams weitere Vorteile erspielen, so dass mit dem knappen, aber zu diesem Zeitpunkt verdienten Vorsprung für die Spielgemeinschaft die Seiten gewechselt wurden.
In der zweiten Halbzeit verließen die SG mit zunehmender Spieldauer die Kräfte. Es wurde versucht, mehr und mehr mit langen Bällen zum Erfolg zu kommen. Diese Bälle fanden aber zu selten den gewünschten Abnehmer. Die Gäste kamen dadurch vermehrt in Ballbesitz und in der Folge auch wieder besser ins Spiel. In der 61. Minute stand Jaroslaw Josefus erneut goldrichtig, um die Vorarbeit von Kamil Sobuniewski aus kurzer Distanz zum 2:2 zu nutzen. Die Klinger Abwehr griff in dieser Situation allerdings nur viel zu zögerlich ein. Und nur fünf Minuten später zeigte wiederum Jaroslaw Josefus seine Gefährlichkeit. Eine Flanke von Fabian Klitzsch drückte der Sickenhöfer Stürmer aus 5 Metern per Kopf zum 2:3 über die Linie. Damit war der Gästespieler letztlich zum Matchwinner geworden.
Die SG kam nach zwischenzeitlicher 10-Minuten-Zeitstrafe leider erst in der Schlussphase zu weiteren Gelegenheiten. Alexander Stuth und Stefan Weber schafften es jedoch nicht mehr, den Spielstand auszugleichen.
Die SG-Reserve hat es in dieser Begegnung nicht geschafft, die Leistung des ersten Durchgangs auch in der zweiten Hälfte zu zeigen. Die Gäste waren in den entscheidenden Situationen etwas cleverer und somit der glückliche, aber am Ende nicht unverdiente Sieger dieser Partie.

SG Klingen II: Benjamin Fischer, Leon Bassl, Matthias Hamm, Hubert Wasilewski, Luigi Filippo Biagio, Robin Kabus, Nico Schneider, Thomas Barzantny, Stefan Weber, Sven van der Elst, Alexander Stuth, Silas Spörl und Karl-Heinz Fischer.

 
SG Klingen II – SV Sickenhofen II                      2:3  (2:1)
1:0 (10.) Luigi Filippo Biagio
1:1 (20.) Jaroslaw Josefus
2:1 (37.) Sven van der Elst (Foulelfmeter)
2:2 (61.) Jaroslaw Josefus
2:3 (66.) Jaroslaw Josefus