SG Klingen ohne Erfolg im Heimspiel gegen Viktoria Klein-Zimmern!

SG Klingen – Vikt. Klein-Zimmern          2:5  (2:2)

Im Spiel nach vorne zeigten sich die Gäste aus Klein-Zimmern zu Beginn der Partie etwas druckvoller und hielten das Tempo hoch. Aber auch die SG kam zu einzelnen Vorstößen.

Als die Gäste in der 13. Minute einen Freistoß zugesprochen bekamen, ging der Ball zunächst an den Torpfosten, der Nachschuss von Jan Müller führte jedoch zur Klein-Zimmerner Führung.

Nur drei Minuten später entschied der Unparteiische auf Handelfmeter nach einer etwas zweifelhaften Situation. Auch den fälligen Strafstoß verwandelte Jan Müller sicher.

Nach dieser turbulenten Anfangsphase mit dem frühen 0:2-Rückstand orientierte sich die SG Klingen stärker nach vorne. Zunächst schoss der nach einer Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz gekommene Lukas Janda an der langen Ecke des gegnerischen Tores vorbei. Als sich in der 30. Spielminute eine gute Chance für Stanislav Hubinsky ergab, fehlte der SG wiederum das Glück.

Dann ließ der Schiedsrichter nach einem Foulspiel an Stanislav Hubinsky „Vorteil“ gelten und Lukas Janda vollendete den Spielzug in der 32. Minute zum verdienten 1:2-Anschluss.

Schnell ergab sich eine weitere gute Möglichkeit für Stanislav Hubinsky, doch der Ball ging über das Viktoria-Tor.

In der 35. Spielminute verletzte sich Tobias Weber schwer am Unterschenkel/Fuß und musste direkt mit dem Krankenwagen in die Klinik gebracht werden. Das war natürlich auch ein Schock für seine Mannschaftskameraden. Ebenfalls zu diesem Zeitpunkt konnte auch Stanislav Hubinsky die Partie verletzungsbedingt nicht mehr fortsetzen. Als das Spiel nach dieser Unter-brechung weitergeführt wurde, scheiterte Viktoria-Torjäger Steve Ollesch an der Latte des SG-Tores.

Die SG-Mannschaft fing sich wieder und für Lukas Janda ergab sich die Möglichkeit zum Ausgleich, doch der Ball ging knapp links am Gäste-Tor vorbei. Vor der Pause glückte aber doch noch der Treffer zum Gleichstand, als Tobias Helfmann einen Freistoß sehr schnell ausführte und Leon Schwarz von der rechten Seite aus einschoss.

Insgesamt hatte sich die Mannschaft aus Klein-Zimmern etwas spielstärker gezeigt; der SG Klingen fehlte in einigen Situationen die Spritzigkeit. Dennoch hätte die Spielgemeinschaft auf-

grund ihrer Möglichkeiten durchaus die Seiten mit einem Vorsprung wechseln können; leider war die Chancenauswertung einfach nicht zufriedenstellend.

Nach dem Wiederanpfiff gestaltete sich die Partie zunächst ziemlich ausgeglichen.

Nachdem sich Lukas Janda sehr schön durchgesetzt hatte und den Ball behaupten konnte, gelang es Armando Laurenza nicht, die Vorlage in den 16-Meter-Raum zu verwerten.

In der 57. Minute traf Alexander Glenz zur 3:2-Gästeführung durch einen Schuss aus spitzem Winkel in die lange Ecke des SG-Tores.

Per Freistoß von der linken Grenze des 16-Meter-Raumes trat Tobias Helfmann den Ball nur knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei. Auf der anderen Seite gab es eine Möglichkeit für Marvin Bernhard.

Ein strammer Nachschuss durch Armando Laurenza nach einem vorausgegangenen Eckstoß führte leider auch nicht zum Erfolg. Die SG kämpfte in dieser Phase, denn die Partie war noch nicht entschieden – der Lohn blieb jedoch aus.

Klein-Zimmern verwertete seine Möglichkeiten konsequenter und ein Doppelschlag in der Schlussphase nahm der SG dann alle Hoffnungen. Zuerst vollendete Steve Ollesch zum 4:2 in der 82. Minute; auf 5:2 erhöhte dann Alexander Glenz nur zwei Minuten später.

Von der Klinger Spielgemeinschaft sah man jetzt nicht mehr viel. Auf der anderen Seite gab es noch einen Pfostenschuss durch Steve Ollesch und auch Ersatz-Keeper Thorsten Arnold rettete per Fußabwehr, als Steve Ollesch abermals gut zum Schuss kam.

Nach dieser erneuten Niederlage ist die Chance auf den Relegationsplatz für die SG Klingen inzwischen so gut wie aussichtslos.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Arnold, L. Schwarz, Stilling, Tobias Weber, Gareis, N. Schwarz, Thilo Weber, Hubinsky, Naumann, Janda, Helfmann, Laurenza, Assad, Rettaily (nicht zum Einsatz kamen Lerch, T. Stilling/Tor, Sauerborn/Tor)

 

Tore:

0:1 (13.) J. Müller,

0:2 (16.) J. Müller (Handelfmeter)

1:2 (32.) Janda,

2:2 (43.) L. Schwarz,

2:3 (57.) Glenz,

2:4 (82.) Ollesch,

2:5 (84.) Glenz

 

Schiedsrichter:

Philipp Schell, Waldaschaff

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*