SG Klingen verpasst die Gelegenheit, den letzten Tabellenplatz zu verlassen!

TSV Langstadt – SG Klingen          2:1  (1:1)

In der Anfangsphase der Begegnung zwischen dem TSV Langstadt und der SG Klingen zeigte sich eher der Platzherr in der Vorwärtsbewegung. Die SG hatte noch nicht zu ihrem Spiel gefunden.

Im Duell der Tabellennachbarn fehlte dem Klinger Team auch weiterhin die Durchschlagskraft nach vorne. Beim Spielaufbau erlitt man immer wieder Ballverluste.

Den ersten Vorstoß der SG Klingen in der 20. Spielminute nutzte dann aber der schnelle Lukas Janda zum 1:0 von rechts in die lange Ecke des Langstädter Tores.

Wenig später musste leider der Klinger Torschütze verletzt ausscheiden und somit fehlte der SG jetzt natürlich ein schneller Mann in der Offensive.

Weiterhin war Langstadt spielbestimmend und kam immer wieder zum Abschluss; allerdings gingen die Bälle über das SG-Tor bzw. daran vorbei. Wirkliche Torgefahr bestand nicht, denn der Platzherr präsentierte sich nicht zielsicher im Abschluss.

Bei einem Freistoß von Jan Stilling aus dem Mittelfeld heraus konnte der Langstädter Ersatz-Keeper Michael Koch den Ball abfangen.

Das Klinger Team kam nur zu wenigen Angriffssituationen und konnte nicht an die gute Leistung, die man am vergangenen Donnerstag in Lengfeld gezeigt hatte, anknüpfen.

Auf der anderen Seite bemühte sich Langstadt weiterhin, den Ball im Klinger Tor unter zu bringen. Zum einen hielt jedoch die Klinger Abwehr stand, zum anderen zeigte sich Langstadt bisher alles andere als treffsicher.

Doch das Glück blieb nicht auf Klinger Seite. In der 41. Minute vollendete Sören Schornstein aus kurzer Distanz zum 1:1-Ausgleich. Fast mit dem Pausenpfiff wurde es noch einmal gefährlich vor dem Klinger Tor, das der Gastgeber in dieser Situation nur knapp verfehlte.

Auch nach dem Seitenwechsel präsentierte sich Langstadt offensiver; die Klinger Abwehr musste achtsam sein. Nach vorne lief weiterhin viel zu wenig bei der Spielgemeinschaft.

Nach einem Foulspiel an Langstadt’s Mario Sternheimer entschied der Unparteiische auf Strafstoß. Diesen verwandelte Mannschaftskapitän Fabian Schildbach in der 57. Minute sicher.

Als in der 60. Spielminute Thilo Weber einen Freistoß trat, kopfte Michael Gareis diese Ballvorlage über das TSV-Tor.

Im Großen und Ganzen konnte die SG Klingen aber kaum Druck nach vorne aufbauen und dadurch auch nichts bewirken. Der gesamte Spielaufbau funktionierte nicht zufriedenstellend. Man war viel zu passiv und verstand es leider nicht, den Ersatz-Keeper des TSV zu prüfen.

Beim TSV Langstadt lief es an diesem Spieltag einfach besser.

Pech hatte die SG Klingen allerdings, als der Unparteiische in einer strittigen Strafstoß-Situation nicht zur Pfeife griff.

In der 77. Minute schoss Stanislav Hubinsky frei von der 16er-Grenze über das Langstädter Tor.

Erst in der Schlussphase kam etwas mehr Elan ins Klinger Spiel. Doch das reichte nicht mehr, um noch etwas zu bewirken.

Langstadt’s Fabian Schildbach erhielt in der 90. Minute eine Gelb-Rot-Verwarnung. Es folgte eine fünfminütige Nachspielzeit.

Da der Klinger Mannschaft aber an diesem Sonntag insgesamt der Biss fehlte, musste man ohne Punktgewinn nach Hause fahren. Die große Chance, sich in der Tabelle vor den TSV Langstadt zu schieben, blieb leider ungenutzt.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Stilling, Tobias Weber, Gareis, N. Schwarz, Thilo Weber, Hubinsky, Janda, Laurenza, Helfmann, Lerch, L. Schwarz, Assad, Naumann (nicht zum Einsatz kam Sauerborn/Tor)

 

Tore:

0:1 (20.) Janda,

1:1 (41.) Schornstein,

2:1 (57.) Schildbach (Foulelfmeter)

 

Schiedsrichter:

Evangelos Pakos, Darmstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*