13.03.2022: Anschlusstreffer kam zu spät

Das Duell im Tabellenmittelfeld der Kreisliga C zwischen den 1b-Mannschaften von Viktoria Klein-Zimmern und der SG Klingen endete mit einem 4:3 (2:2)-Erfolg für die Gastgeber. Trotz guter Gelegenheiten der SG behielt die Viktoria, die sich mit Justin Geyer und Karl Weiland aus dem Kader der 1. Mannschaft verstärkte, am Ende nicht ganz unverdient die Oberhand. Auf den Tabellenstand hatte dieses Resultat aber keine Auswirkungen. Zu Beginn der Begegnung tasteten sich beide Mannschaften erst einmal ab. Mit der ersten Chance ging die Viktoria in der 11. Minute dann aber gleich in Führung. Ein zu kurz abgewehrter Eckstoß landete bei Justin Geyer, der aus 16 Metern mit einem Flachschuss in die linke Ecke das 1:0 erzielte. Gleich nach dem folgenden Anstoß traf Luca Bassl ebenfalls ins Tor, allerdings sah der Schiedsrichter den Klinger Stürmer im Abseits und erkannte den Treffer nicht an. Zu allem Überfluss traf Timo Bender in 21. Minute nach einer missglückten Abwehr zum 2:0 ins eigene Netz. Die SG kam jetzt erst besser ins Spiel und konnte mit einem Doppelschlag in der 25. und 26. Minute ausgleichen. Zunächst traf Nico Schneider per Foulelfmeter zum 2:1 und kurz darauf war Jan Nguyen mit einem schönen Heber über Torhüter Maximilian Krieger für das 2:2 verantwortlich. Weitere Gelegenheiten blieben auf beiden Seiten ungenutzt, so dass mit diesem Resultat die Seiten gewechselt wurden. Die zweite Halbzeit begann mit einem schönen Alleingang von Klein-Zimmerns Justin Geyer über den ganzen Platz, am Ende landete der Ball jedoch knapp neben dem Tor. Auf der Gegenseite scheiterte Moritz Lerch, der einen Eckstoß an den Pfosten setzte. Besser machte es die Viktoria in der 57. Minute, als Wolfgang Peisker einen sehenswerten Kopfball zum 3:2 in den Torwinkel setzte. Die Gastgeber waren in der Folge die dominierende Mannschaft. Benny Fischer im Kasten der SG konnte sich einige Male auszeichnen, war aber in der 72. Minute gegen den zum 4:2 verwandelten Strafstoß von David Lang machtlos. Die SG hatte in der Folge Mühe, weitere Treffer der Gastgeber zu verhindern. In den Schlussminuten wurde es aber trotzdem noch einmal spannend. War Stefan Webers Direktschuss zunächst noch eine Beute des Torhüters, konnte Luca Bassl in der 90. Minute dann doch noch mit einem Heber über den herausgeeilten Torhüter das 4:3 erzielen. Mehr als dieser Anschlusstreffer wollte der SG aber nicht mehr gelingen. Trotz der Niederlage war die Leistung der SG-Reserve nicht schlecht. Im Gegensatz zur Vorwoche gab es eine deutliche Leistungssteigerung. Mit etwas mehr Glück und weniger Verletzungspech hätte es vielleicht sogar zu einem Unentschieden reichen können.

SG Klingen II: Benny Fischer, Luca Bassl, Leon Bassl, Maximilian Massoth, Thomas Fischer, Silas Spörl, Timo Bender, Jan Nguyen, Moritz Lerch, Nico Schneider, Cedric Prokl, Sven van der Elst, Stefan Weber, Peter Schmitt und Karl-Heinz Fischer.

 

Viktoria Klein-Zimmern II – SG Klingen II                   4:3 (2:2)
1:0 (11.) Justin Geyer
2:0 (21.) Timo Bender (Eigentor)
2:1 (25.) Nico Schneider (Foulelfmeter)
2:2 (26.) Jan Nguyen
3:2 (57.) Wolfgang Peisker
4:2 (65.) David Lang (Foulelfmeter)
4:3 (90.) Luca Bassl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.