TV Nieder-Klingen 1b kann Zwei-Tore-Vorsprung nicht über die Zeit retten!

In der Begegnung bei Germania Babenhausen 1b war Nieder-Klingen ganz nah am ersten Saisonsieg, vergab aber in den letzten fünf Spielminuten der Partie noch seinen Vorsprung, so dass es am Ende nur zu einem Unentschieden reichte.

Bereits in der 3. Minute musste der TV ein Gegentor hinnehmen. Nach einer ersten gefährlichen Situation durch Manuel Kneissl, der den Ball am Tor vorbeizog, traf beim nächsten Angriff Adnon Jakaj zur Platzherren-Führung. Doch der TV Nieder-Klingen 1b reagierte prompt und erzielte durch Niklas Schöpf in der 5. Spielminute den Ausgleich.

Babenhausen blieb zunächst das aktivere Team im Spiel nach vorne und beim Abschluss von Veli Sagmann ging das Leder knapp über das Nieder-Klinger Tor.

Durch einen Schuss aus der zweiten Reihe brachte Fabian Edelmann den TV in der 11. Spiel-minute mit 2:1 in Führung. Das Spiel gestaltete sich inzwischen ziemlich ausgeglichen.

Bei einem langen Ball von Tobias Weber vor das gegnerische Tor kam Niklas Schöpf leider einen Schritt zu spät.

Der Platzherr zeigte Unsicherheiten in der Abwehr, doch Nieder-Klingen wusste dies zunächst nicht weiter zu nutzen. Bei der nächsten guten Möglichkeit scheiterte Jan Stilling am Torpfosten und auch Niklas Schöpf konnte im Nachschuss nicht verwandeln. Mittlerweile waren 25 Minu-ten gespielt.

Als Adnon Jakaj gut zum Abschluss kam, konnte Patrick Sauerborn, der für den verhinderten Stamm-Torhüter beim TV zwischen den Pfosten stand, entscheidend eingreifen.

Das Spiel wog in der Folgezeit hin und her; Nieder-Klingen hatte jedoch leichte Vorteile.

Als Münür Özgül in der 45. Spielminute einen Eckstoß ausführte, stand Jan Stilling bereit und brachte den Ball per Kopfstoß zum 3:1 für Nieder-Klingen im Babenhäuser Tor unter.

Nach dem Seitenwechsel zeigte sich Nieder-Klingen etwas offensiver als der Platzherr, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Aber auch die Germania war noch im Spiel und orien-tierte sich nach vorne, so dass es hier zu einer gefährlichen Situation kam.

Das Spielgeschehen gestaltete sich im weiteren Verlauf mehr und mehr ausgeglichen.

Eine gute Möglichkeit für Nieder-Klingen war vorhanden, als Sven Metzger den Ball über den gegnerischen Torwart heben wollte, doch dieser kam gerade noch mit einer Hand daran.

Auf der anderen Seite zog Simon Fuhrmann den Ball an der langen Ecke des TV-Tores vorbei.

Als wiederum Sven Metzger im Ballbesitz war, schloss er innerhalb des 16-Meter-Raumes zu schwach ab.

Das Spiel plätscherte im zweiten Abschnitt mit nur wenigen Höhepunkten dahin. So sah alles danach aus, dass Nieder-Klingen in Babenhausen seinen ersten dreifachen Punktgewinn der Saison feiern würde.

Gegen Ende der Begegnung ließ zwar die Kondition innerhalb der TV-Elf etwas nach, doch die Spielzeit war schon so weit fortgeschritten, dass man eigentlich dachte, es würde nichts mehr passieren.

Doch weit gefehlt: In der 85. Minute erzielte der Platzherr den 2:3-Anschlusstreffer durch Adnon Jakaj. Und jetzt wurde es noch einmal eng.

Babenhausen sah seine Chance und drei Minuten später traf Marlon Macht zum 3:3-Ausgleich, nachdem der Ball zuvor an den Torpfosten gegangen war.

Nieder-Klingen kam zwar auch noch einmal zu einem vielversprechenden Vorstoß, doch Münür Özgül schoss aus der Drehung heraus am Germania-Tor vorbei.

So war es doch sehr enttäuschend für Nieder-Klingen, aus der insgesamt fairen Partie am Ende nur einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Sauerborn, Tobias Weber, Stilling, Edelmann, Krumpa, Funke, Schöpf, Kossanyi, Metzger, Frohmuth, Özgül, Jonas Büchler (nicht zum Einsatz kam J. Müller)

 

Schiedsrichter: Wolfgang Helfrich, Lautertal/Odw.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.