Zweite Niederlage innerhalb von 3 Tagen

Germ. Ober-Roden III – SG Klingen 1b          5:1  (2:1)

Die zweite klare Niederlage innerhalb von drei Tagen musste die Reserve der SG Klingen einstecken. Am Dienstagabend setzte es bei der 3. Mannschaft von Germania Ober-Roden ein deutliches 1:5 (1:2). Damit wird die SG am Ende des Spieltages einige Plätze in der Tabelle verlieren. Mit weiterhin 10 Punkten steht die Mannschaft aber immer noch gut da.

Die Partie verlief in den ersten 10 Minuten munter und ausgeglichen. Keine der Mannschaften schaffte es aber, auch nur annähernd in den gegnerischen Strafraum zu kommen. Das änderte sich in der 13. Minute. Einen Fehler im Spielaufbau nutzte der Gastgeber prompt aus. Steffen Reichert vollendete eine Hereingabe von Marco Harder gleich zum 1:0. Nach 20 Minuten kam die SG zur ersten Möglichkeit. Jannik Schmeißers Schuss aus 16 Metern wurde aber eine Beute des Torhüters. Im Gegenzug scheiterte Ober-Rodens Dennis Cerveny mit einem Schlenzer sehr knapp. Nur wenig später kam der gleiche Spieler erneut zum Abschluss, SG-Keeper Benny Fischer war aber auf dem Posten. Nach 25 Minuten hatte Rifat Zeyrek die große Chance zum Ausgleich, traf aber nur das Außennetz. Besser machte es die Germania in der 29. Minute, als Marco Harder aus kurzer Distanz das 2:0 erzielte. Trotz des Rückstandes machte die Zweite bis dahin kein schlechtes Spiel, war in den entscheidenden Situationen jedoch immer einen Schritt zu spät. In der 41. Minute wurde der Einsatz der SG endlich belohnt. Ein schönes Zuspiel von Moritz Lerch nutzte Jannik Schmeißer zum Anschlusstreffer. Kurz darauf hätte der rekonvaleszente Thilo Weber beinahe für den Ausgleich gesorgt, jedoch reagierte Germania-Schlussmann Martin Hain hervorragend. Somit ging es nach akzeptabler Leistung mit einem knappen Rückstand in die Kabinen.

Im zweiten Durchgang machte der Gastgeber dann gehörig Druck auf die Defensive der Spielgemeinschaft. So dauerte es auch nur vier Minuten, bis das vorentscheidende 3:1 fiel. Steffen Reichert traf aus spitzem Winkel. Mit einem Doppelschlag in der 66. und 68. Minute machte die Germania dann alles klar. David Tahhan und erneut Marco Harder hießen die Torschützen zum 4:1 und 5:1. Aus Klinger Sicht gab es so gut wie keine klare Torchance mehr. Meistens blieben die Angriffe in der Ober-Röder Verteidigung hängen, ansonsten landeten die Bälle neben dem Kasten. Somit blieb es bis zum Ende bei diesem Spielstand.

Aufgrund der schlechten zweiten Halbzeit geht der Sieg für die Germania in Ordnung, wenngleich er um ein oder zwei Tore zu hoch ausgefallen ist. Die Souveränität in der Abwehr scheint unserer Zweiten im Moment etwas abhanden gekommen zu sein. Zu viele individuelle Fehler haben den Sieg der Ober-Röder begünstigt. Daher passt es ganz gut, dass die Mannschaft am Wochenende kein weiteres Spiel zu bestreiten hat. Am Donnerstag, dem 21.09.2017 ist dann Viktoria Schaafheim II zu Gast.

(Autor: Enno Preuß)

 

Tore:

1:0 (13.) Reichert,

2:0 (29.) Harder,

2:1 (41.) Schmeißer,

3:1 (49.) Reichert,

4:1 (66.) Tahhan,

5:1 (68.) Harder

 

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Benny Fischer, Stefan Klaffke, Karl-Heinz Fischer, Thilo Weber, Timo Bender, Moritz Lerch, Rifat Zeyrek, Jannik Schmeißer, Julian Krumpa, Münür Özgül, Alexander Stuth, Mahmoud Assad, Haval Yusef, Shear Ahmad Jamshidi und Cedric Prokl

 

Schiedsrichter:

Najim Safi

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.