Kurioses Ergebnis – SG Klingen verliert 5:9 in Rimhorn!

Kurioses Ergebnis – SG Klingen verliert 5:9 in Rimhorn!

Einmal wieder trat die SG Klingen ersatzgeschwächt an; man musste bei der Begegnung in Rimhorn auf etliche Stammspieler verzichten. Bei starken Regenfällen hat es die Klinger Spielgemeinschaft dann auch gleich kalt erwischt. Bereits in der 3. Spielminute fiel das 1:0 für den Gastgeber aus spitzem Winkel durch Dennis Uhrig. Bei der ersten Klinger Möglichkeit scheiterte Markus Lackner am FC-Keeper Dennis Yildirim. Als Dennis Uhrig in der 9. Spielminute nur die Latte des SG-Tores traf, stand Simon Friedrich einschussbereit und vollendete zum 2:0. Rimhorn war in der Anfangsphase das klar offensivere Team auf dem Feld. In der 15. Minute überwand Kenan Kuru den Klinger Schlussmann Tom Geier aus kurzer Distanz zum 3:0. Für Klingen dagegen gab es bisher kaum ein Durchkommen in Richtung des gegnerischen Tores. Per verwandeltem Handelfmeter verkürzte Jan Stilling in der 21. Spielminute auf 1:3. Kurz darauf ergab sich eine gute Möglichkeit durch Elefterios Kotsaridis, doch er scheiterte am Rimhorner Schlussmann. Als Dennis Uhrig wieder gefährlich vor das Klinger Gehäuse kam, wehrte Tom Geier den Ball mit der Hand zum Eckstoß ab. In der 29. Minute erhöhte dann der insgesamt erfolgreiche Stürmer Dennis Uhrig auf 4:1. Den 2:4-Anschlusstreffer erzielte Elefterios Kotsaridis per Kopfstoß. Es folgte ein Pfostenschuss der Platzherren. Danach zog Manuel Olt den Ball knapp an der langen Ecke des Klinger Tores vorbei; in dieser Situation hatte die SG wirklich Glück. Als Markus Lackner den Ball fast von der Außenlinie hereinspielte, landete das Leder direkt im Tor; dieser Treffer zum 3:4 fiel in der 40. Minute. Auf der anderen Seite musste Tom Geier vor dem Pausenpfiff nochmals entscheidend eingreifen.

So wechselte man die Seiten beim Stande vom 4:3. Innerhalb kurzer Zeit wurde allerdings die noch Hoffnung machende gute Ausgangsposition wieder verspielt. Nach einem Ballverlust in den eigenen Reihen mit schnellem Gegenstoß des Platzherrn erzielte Dennis Uhrig in der 48. Minute das 5:3. In der 52. Minute erhöhte Manuel Olt auf 6:3. Beim 7:3 in der 55. Minute hatte Simon Friedrich keine Mühe, da Tom Geier bereits aus dem Tor herausgelaufen und das Gehäuse somit unbewacht war. Als Lukas Janda einen Angriff startete, war er schnell von drei Gegenspielern umgeben und hatte keine Chance mehr, den Ball zu behaupten. Bei der nächsten Offensiv-Aktion des Platzherrn war SG-Keeper Tom Geier zur Stelle. Die SG Klingen setzte jetzt aber noch einmal alles daran, den totalen Untergang zu verhindern und hatte einige gute Angriffssituationen, ohne jedoch daraus Kapital zu schlagen. In der 66. Minute wurde man aber dann doch belohnt, als Markus Lackner den Ball aus kurzer Distanz zum 4:7 einschieben konnte. Nach einem langen Ball nur drei Minuten später stellte Dennis Uhrig durch sein 8:4 den Vier-Tore-Vorsprung wieder her. Als Lukas Janda das Leder schön zu Luca Bassl vor das Rimhorner Tor hereinspielte, brachte dieser den Ball auch im gegnerischen Gehäuse unter, doch der Unparteiische ließ diesen Treffer wegen angeblichen Handspieles nicht gelten. Mit seinem dritten Treffer des Spieltages brachte Markus Lackner die SG Klingen aus spitzem Winkel in der 81. Minute auf 5:8 heran. Auch die Abwehr des Gastgebers zeigte sich durchaus nicht immer sattelfest. Eine aussichtsreiche Situation gab es danach noch für Armando Laurenza bzw. Luca Bassl, doch keiner der beiden wollte die abschließende Verantwortung übernehmen. In der Schlussminute erzielte Simon Friedrich durch sein 9:5 den fast unglaublichen Endstand. Eine torreiche Partie für die Zuschauer, doch nichts Zählbares für die SG Klingen.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

  1. Mannschaft:

FC Rimhorn – SG Klingen                                          9:5  (4:3)

1:0 (3.) Uhrig, 2:0 (10.) Friedrich,

3:0 (15.) Kuru, 3:1 (21.) Stilling (Handelfmeter),

4:1 (29.) Uhrig, 4:2 (32.) Kotsaridis,

4:3 (40.) Lackner, 5:3 (48.) Uhrig,

6:3 (52.) M. Olt, 7:3 (55.) Friedrich,

7:4 (66.) Lackner, 8:4 (69.) Uhrig,

8:5 (81.) Lackner, 9:5 (90.) Friedrich

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, A. Janda, Stilling, Tobias Weber, Weinert, Pilz, Laurenza, Kotsaridis, Luca Bassl, Lackner, L. Janda, Meidert, van der Elst

Schiedsrichter: Fabien Mink, Bensheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.