SG-Reserve verteilt artig Geschenke

SG-Reserve verteilt artig Geschenke

Im letzten Spiel vor der Weihnachtspause unterlag die 1b-Mannschaft der SG Klingen bei der Reserve des FV Eppertshausen mit 0:2 (0:0). Damit wartet die SG weiterhin auf den ersten Sieg gegen eine Mannschaft aus der Spitzengruppe der C-Liga. Die Begegnung stand von vornherein unter keinem guten Stern, denn der angesetzte Unparteiische Oliver Wolf erschien nicht zum Spiel. Deshalb übernahm mit Klinger Zustimmung der Eppertshäuser Vorstand Sanel Demirovic die Spielleitung. Die erste Chance der Partie gehörte dem Gastgeber. Mussa Diallo scheiterte aber völlig frei vor Keeper Benny Fischer. In der Folge übernahm die SG das Kommando. Gelegenheiten gab nun reichlich. Elefterios Kotsaridis und Markus Lackner trafen aber kurz hintereinander das Tor nicht. Einen Konter in der 13. Minute konnte erneut Markus Lackner nicht vollenden. Drei Minuten später sprang der Ball nach einer flachen Hereingabe von Markus Lackner wie eine Flipperkugel durch den Fünfmeterraum, ins Tor wollte er aber nicht. Nach 20 Minuten gab es die nächste Möglichkeit. Markus Lackners Zuspiel von der Grundlinie verpasste aber Mann und Maus. Cem Aygüns Schuss aus 17 Metern wurde zur Ecke abgefälscht und der Kopfball von Elefterios Kotsaridis verfehlte in der 29. Minute wiederum knapp das Ziel. Zu diesem Zeitpunkt hätte die SG-Reserve wenigstens mit drei Toren führen müssen. In der letzten Viertelstunde vor dem Pausenpfiff ließ die SG dann etwas nach, so dass der Gastgeber etwas besser ins Spiel kam, ohne aber zu Chancen zu kommen. Im zweiten Durchgang sollte es sich dann für die SG rächen, so viele Chancen vergebenen zu haben. Nach 48 Minuten erkannte der Schiedsrichter zunächst eine Abseitsposition nicht und entschied dann nach einem fairen Zweikampf trotzdem auf Freistoß für den FV. Diese Gelegenheit ließ sich Alexander Schröter nicht nehmen. Er traf sehenswert aus 22 Metern direkt in den Winkel zum 1:0. Leon Bassl hatte kurze Zeit später den Ausgleich auf dem Fuß, freistehend konnte er aber FV-Schlussmann Steven Schmitt nicht überwinden. Nach einer guten Stunde versuchte es Elefterios Kotsaridis mit einem Schuss aus 35 Metern, der aber knapp am Torwinkel vorbeisegelte. In der 70. Minute gab es dann die nächste umstrittene Szene. Mussa Diallo traf aus kurzer Distanz ins Klinger Tor, befand sich dabei aber wenigstens drei Meter im Abseits. Trotzdem zählte der Treffer zum 2:0. Die Spielgemeinschaft haderte mit diesen Entscheidungen und brachte sich damit selbst aus dem Konzept. Anstatt den Kampf noch einmal anzunehmen, wurde nun jede Situation mit dem Schiedsrichter diskutiert. Den Eppertshäusern kam dies gerade recht, denn somit hatten sie keine Mühe mehr, das Spiel über die Runden zu bringen. So kurz vor Weihnachten hat die SG-Reserve dem Gastgeber artig Geschenke gemacht, indem eine Chance nach der anderen vergeben wurde. Diese Geschenke hat der FV Eppertshausen dankend angenommen, wenn die Tore aus Klinger Sicht auch umstritten waren.

SG Klingen II: Benny Fischer, Silas Spörl, Leon Bassl, Maximilian Massoth, Luca Bassl, Cem Aygün, Timo Bender, Elefterios Kotsaridis, Markus Lackner, Tobias Weber, Sven Krämer, Stefan Weber, Simon Roscher und Luca Vollrath.

(Autor: Enno Preuß)

 

1b-Mannschaft:

FV Eppertshausen 1b – SG Klingen 1b                    2:0 (0:0)

1:0 (48.) Schröter, 2:0 (70.) Diallo

Schiedsrichter: Sanel Demirovic, Eppertshausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.