Mit Glück und Geschick erfolgreich

SG Klingen 1b – Vikt. Urberach III          1:0  (0:0)

Das 1b-Team der SG Klingen hat die Erfolgsserie auch gegen den bisherigen Tabellen-zweiten Viktoria Urberach III fortgesetzt. In einem Spiel auf hohem Niveau brauchte die Mannschaft von Trainer Frederik Michel allerdings etwas Glück und Geschick, um den  Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Schütze des goldenen Tores war Jan Lautenschläger 12 Minuten vor dem Ende.

Der erste Durchgang stand ganz im Zeichen der Abwehrreihen. So dauerte es eine Viertelstunde, bis die SG erstmals vor dem Gästetor auftauchte. Nico Schneider setzte Samuel Schnurrer ein, dessen Schuss allerdings zur Ecke abgeblockt wurde. Die anschließende Hereingabe konnte Jan Lautenschläger nicht vollenden.

Kurz darauf schlug Samuel Schnurrer einen weiten Pass auf Moritz Lerch. Dessen scharfe Flanke von der rechten Seite verpasste Youri Büchler nur hauchdünn.

In der 20. Minute kamen die Gäste zum ersten Mal vor das SG-Gehäuse. Der Schuss von Kristijan Sutic strich jedoch knapp am Pfosten vorbei. Nach 25 Minuten waren die Gäste erneut gefährlich vor dem Tor, Tobias Weber konnte das Leder aber in letzter Sekunde aus der Gefahrenzone befördern. Rene Valvas Schuss aus 16 Metern wehrte die SG-Defensive zur Ecke ab. Danach regierten wieder die Defensiven beider Mannschaften. Die Aktionen spielten sich überwiegend im Mittelfeld ab, so dass keine weiteren Gelegenheiten zu verzeichnen waren.

In der zweiten Hälfte wurde die Partie dann etwas lebhafter. Nach 47 Minuten hätte die SG eigentlich in Führung gehen müssen. Bei einem schnellen Konter schickte Jan Lautenschläger seinen Kollegen Marvin Dieter auf die Reise. Freistehend legte der sich den Ball aber zu weit vor, so dass Gäste-Keeper Christopher Mickler einen Schritt eher am Ball war. Kurz darauf verzog Youri Büchler einen Schuss nach einem abgewehrten Eckball.

Samuel Schnurrer scheiterte in der 53. Minute am Viktoria-Schlussmann und Sven Krämer spitzelte nach einem Eckball das Leder am Kasten vorbei.

Nach einer knappen Stunde übernahmen dann die Gäste das Kommando. Adrian Josts Schuss strich zunächst am Pfosten vorbei. Dennis Ankenbrand schoss wenig später aus kurzer Distanz freistehend über das Tor. Die größte Möglichkeit vergab in der 64. Minute Rene Valva, dessen Kopfball nur die Querlatte traf.

Nur langsam konnte sich die SG vom Druck der Gäste befreien. Nach einer Flanke von Jan Lautenschläger erwischte Marvin Dieter in der Mitte den Ball nicht richtig. In der 78. Minute klappte es dann aber besser. Marvin Dieter wurde auf der linken Seite in Szene gesetzt. Dessen Zuspiel landete bei Jan Lautenschläger, der dem Gäste-Keeper aus 12 Metern keine Chance ließ und zum umjubelten 1:0 einnetzte. Die Viktoria hätte fünf Minuten später noch ausgleichen können, Adrian Jost schoss jedoch knapp vorbei.

Auf der anderen Seite scheiterte Marvin Dieter in der 86. Minute nach Flanke Samuel Schnurrers.

Die SG-Reserve hat in dieser wichtigen Partie eine ausgezeichnete Leistung gebracht. Die Abteilung Defensive verdiente dabei ein Extra-Lob. Alle anderen Akteure standen aber nicht nach, so dass dieser Erfolg vielleicht etwas glücklich, aber doch nicht ganz unverdient war.

(Autor: Enno Preuß)

 

Tore:

1:0 (78.) Lautenschläger

 

Folgende Spieler kamen für die SG Klingen zum Einsatz:

Benny Fischer, Cedric Prokl, Moritz Lerch, Tobias Weber, Frederik Michel, Maximilian Massoth, Jan Lautenschläger, Samuel Schnurrer, Marvin Dieter, Youri Büchler, Nico Schneider, Alexander Stuth, Marius Schneider, Sven Krämer und Christoph Blumenschein

 

Schiedsrichter:

Roland Wanitschek, Münster

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.