TV Nieder-Klingen besiegt den bisherigen Tabellenführer!

Nieder-Klingen zeigte am 24. Spieltag gegen den bisherigen Kreisoberliga-Spitzenreiter eine sehr gute kämpferische Einstellung. Von der ersten Minute an war der TV präsent und hatte auch gleich zwei wirklich gute Einschussmöglichkeiten, als zunächst Germania-Torhüter Martin Fuhrmann bei einem Schuss von Stanislav Hubinsky per Fußabwehr klärte und per Nachschuss Spielertrainer Arian Sahitolli den Ball über das Tor beförderte.

Wenig später ging der Ball nach einem Distanzschuss von Karsten Luft ebenfalls über das gegnerische Gehäuse.

Nach diesem sehr guten TV-Start wurde aber auch der Tabellenführer aktiver nach vorne. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der um jeden Meter und jeden Ball gekämpft wurde.

Die erste Chance für die Gäste hatte Alfio Castro, der den Ball rechts am Nieder-Klinger Tor vorbeizog.

Nach wie vor zeigten beide Mannschaften vollen Einsatz, doch die Gäste gingen phasenweise stärker in die Offensive.

In der 30. Minute kam Anton Sahitolli frei zum Kopfstoß, doch der Ball ging links am Tor vorbei. Den Treffer zum 1:0 für Nieder-Klingen erzielte Stanislav Hubinsky in der 38. Minute durch die Beine des gegnerischen Torhüters. Dies war gleichzeitig der Pausenstand.

Auch nach dem Seitenwechsel waren die Räume ziemlich eng. Zunächst gab es leichte Vorteile für Babenhausen.

Als Ricardo Fonseca einen Freistoß gut vor das Germania-Tor brachte, fehlte bei Jan Stilling ein Schritt, um den Ball zu erreichen.

Im Laufe des Spieles gelang es den Gästen immer wieder, sich gefährlich nach vorne durchzusetzen, trotzdem kam man nur selten zu eindeutigen Einschussmöglichkeiten.

Nieder-Klingen machte es cleverer. Nach einem von Ricardo Fonseca getretenen Eckstoß verlängerte Stanislav Hubinsky und Anton Sahitolli vollendete in der 65. Minute zum 2:0.

Babenhausen wollte auf jeden Fall noch etwas in Nieder-Klingen erreichen, doch teilweise fehlte dem Gast das Glück beim Abschluss. Außerdem war die TV-Abwehr ein sicherer Rückhalt des Platzherren.

Philipp op De Hipt, Germanias bester Torjäger mit insgesamt 25 Treffern, zog den Ball links am TV-Tor vorbei. Bis zum Ende schenkte man sich nichts; beide Mannschaften zeigten sich weiterhin kämpferisch.

Erst in der 91. Spielminute gelang den Gästen der Anschlusstreffer durch ihren Torjäger op De Hipt. Danach hatte der TV noch eine Schrecksekunde zu überstehen, als Babenhausen zu einem Lattentreffer kam. Doch das Glück war auf Nieder-Klinger Seite und der gute TV-Einsatz wurde durch den Sieg belohnt.

Die Zuschauer hatten an diesem Sonntag eine wirklich gute Kreisoberliga-Begegnung gesehen, in der die Punkte beim TV blieben. Babenhausen rutschte aufgrund der eigenen Niederlage und des Höchster Sieges auf Tabellenplatz 2 ab.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Stilling, Gökce, Naumann, Dinis da Silva, Luft, Anton Sahitolli, Ferreira da Costa, Arian Sahitolli, Hubinsky, Fonseca, Schwarz, Tobias Weber (nicht zum Einsatz kamen St. Petry, M. Gareis, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Rajinder Mahey, Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.