TV Nieder-Klingen gleicht Rückstand in Reichelsheim aus, verliert aber doch

Die Anfangsphase der Partie beim KSV Reichelsheim, die auf dem dortigen Kunstrasenplatz ausgetragen wurde, verlief ziemlich ausgeglichen. Doch schon in der 5. Spielminute geriet Nieder-Klingen in den Rückstand. Nach einem Foulspiel an KSV-Angreifer Jörg Nicklas im Nieder-Klinger 16-Meter-Raum erhielt der Platzherr einen Strafstoß zugesprochen. Diesen verwandelte Harry Walther, obwohl TV-Keeper Timo Heuss die richtige Ecke geahnt hatte. Nieder-Klingen fing sich zunächst etwas, doch bereits in der 18. Spielminute erhöhte der Gastgeber auf 2:0. Torschütze war wiederum Harry Walther. Reichelsheim hatte jetzt natürlich Oberwasser und agierte noch offensiver. Per Eigentor sorgte Sergio Fernandes in der 21. Minute beim Abwehrversuch für den 3:0-Vorsprung des KSV Reichelsheim.

Dieser Rückstand nach gut 20 Minuten Spielzeit war natürlich bitter für Nieder-Klingen. In der Folgezeit ging der Ball nach einem Distanzschuss von Tobias Weber knapp am Platzherren-Tor vorbei. Insgesamt zeigte sich Nieder-Klingen bis dahin bei den wenigen Vorstößen im Abschluss zu harmlos. Nach einer Ballhereingabe von Marcel Friedrich vollendete Sebastian Bäcker in der 31. Spiel-minute zum 1:3-Anschlusstreffer. Direkt danach nahm der Trainer eine dreifache Auswechselung vor, so dass das Wechselkontingent erschöpft war. Nieder-Klingen leistete sich auch zum Ende der ersten Halbzeit etliche Ballverluste und kam gegen den Gastgeber nicht an.

Vier Minuten nach dem Wiederanpfiff verkürzte der TV Nieder-Klingen auf 2:3 durch Mayk Ferreira da Costa, der den Querpass von Mario Storck nutzte und aus kurzer Distanz einschoss.  Glück hatte Nieder-Klingen dann in der 54. Spielminute, als ein Reichelsheimer Spieler nur den Torpfosten traf. Inzwischen hatte sich Nieder-Klingen aber spielerisch gesteigert und kam etliche Male gefährlich vor das Reichelsheimer Tor. Wenn man den Gastgeber unter Druck setzte, kam auch dieser in der Defensive ins Straucheln. Der KSV hatte in dieser Phase nicht besonders viel entgegenzusetzen. Leider wirkten etliche Schiedsrichter-Entscheidungen im zweiten Abschnitt auf die Zuschauer einseitig zugunsten des Platzherren; im Team selbst wurde jedoch weitgehend Ruhe bewahrt. In der 67. bzw. 68. Spielminute hatte Harry Walther zwei gute Möglichkeiten für den Gastgeber. Zuerst ging der Ball knapp über den Torwinkel, danach nur wenige Zentimeter rechts am Torpfosten vorbei.

Nieder-Klingen mühte sich aber weiterhin, den KSV unter Druck zu setzen, so dass dem Platzherren auch Fehler im Abwehrbereich unterliefen. In der 85. Spielminute zog Christian Sennert im Strafraum ab und erzielte den Treffer zum 3:3-Ausgleich. Dem TV Nieder-Klingen war es somit zwar gelungen, den 0:3-Rückstand auszugleichen, doch in der 88. Spielminute kam der KSV Reichelsheim erneut zur Führung durch Torsten Bauer. In der 90. Minute musste TV-Spieler Dennis Vieira nach Gelb-Rot-Verwarnung das Spielfeld verlassen. Auch in der dreiminütigen Nachspielzeit konnte der TV nichts mehr erreichen. Die Niederlage war dann doch etwas enttäuschend, nachdem man sich wieder herangekämpft und zum vorübergehenden Gleichstand getroffen hatte.

KSV Reichelsheim – TV Nieder-Klingen 4:3 (3:1)

Tore: 1:0 (5.) Walther (Foulelfmeter), 2:0 (18.) Walther, 3:0 (21.) Fernandes (Eigentor), 3:1 (31.) Bäcker, 3:2 (49.) Ferreira da Costa, 3:3 (85.) Chr. Sennert, 4:3 (88.) Bauer

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Fonseca, Stilling, Chr. Sennert, Fernandes, Weber, Friedrich, Storck, Bäcker, Vieira, Ferreira da Costa

Ersatz: Th. Sennert ab 32. Minute für Friedrich, Schwarz ab 32. Minute für Fernandes, J. Schneider ab 32. Minute für Bäcker

Schiedsrichter: Karakus, Oppertshausen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.