8:4-Sieg im letzten Heimspiel der Saison gegen die KSG Georgenhausen 1b!

SG Klingen – KSG Georgenhausen 1b?          8:4  (5:3)

Am vorletzten Verbandsspieltag der Saison 2018/19 bekamen die Zuschauer in Ober-Klingen eine torreiche Partie geboten.

Die SG Klingen erwischte einen guten Start und gleich zu Beginn gab es eine Doppelchance durch Armando Laurenza, aber zweimal wurde verhindert.

In der 5. Spielminute schloss Lukas Janda dann einen Alleingang mit dem Führungstreffer für die SG Klingen ab. Durch die Beine des gegnerischen Torwarts erzielte Stanislav Hubinsky nur zwei Minuten später das 2:0 für die SG. Bereits in der 10. Minute traf Jan Stilling aus kurzer Distanz zum 3:0. Die Anfangsphase war für die SG richtig gut verlaufen.

Nach einem Freistoß von Pierre Müller und folgendem Kopfstoß von Stanislav Hubinsky ging der Ball am gegnerischen Gehäuse vorbei.

Bis jetzt konnte man die wenigen Angriffe des Gegners stets rechtzeitig unterbinden. Gefährlich wurde es erstmals bei einer Ball-Hereingabe durch Tobias Leinert; in dieser Situation verpasste Marco Gröger vor dem Klinger Tor. Die KSG bemühte sich jetzt stärker, blieb aber zunächst ohne zählbaren Erfolg. Auf der anderen Seite brachte das Klinger Team immer wieder Gefahr vor das Georgenhäuser Tor.

Eine gute Gelegenheit hatte Stanislav Hubinsky per Kopfstoß nach einer Eckstoß-Hereingabe durch Pierre Müller. Leider ging das Leder knapp am Torwinkel vorbei.

In der 26. Minute schloss Stanislav Hubinsky ein Zuspiel von Lukas Janda freistehend zum 4:0 ab.

Nach genau einer halben Stunde Spielzeit erzielte Georgenhausen den Anschlusstreffer durch Marco Gröger. Der Gast trat jetzt ziemlich engagiert auf und kam zu einer weiteren guten Möglichkeit – hier wurde der Ball nur knapp am Klinger Tor vorbeigezogen.

In der 37. Spielminute verkürzte Ahmet Kardes aus dem 5-Meter-Raum heraus auf 2:4. Doch die Klinger Antwort kam prompt durch den Treffer zum 5:2. Torschütze war Lukas Janda.

Kurz darauf ging ein sehenswerter Distanzschuss von Malte Schneider knapp am linken Pfosten des KSG-Gehäuses vorbei.

Die Klinger Abwehr stand teilweise etwas wackelig und in der 41. Minute nutzte Marco Gröger nach Zuspiel von Ahmet Kardes eine Lücke zum 3:5.

Direkt vor dem Pausenpfiff ergab sich noch eine gute Kopfstoß-Möglichkeit durch Stanislav Hubinsky.

Gleich mit dem ersten Angriff nach dem Seitenwechsel hob Armando Laurenza den Ball nur wenige Zentimeter über das KSG-Tor. Sofort folgte ein schneller Gegenstoß der Gäste, die noch nicht vor einer möglichen Teilnahme an der Abstiegsrelegation gesichert sind. Die SG konnte hier gerade noch auf der Torlinie klären. Nach einem stramm geschossenen Freistoß von Tobias Leinert ging das Leder nur knapp über das Klinger Tor.

Einen Freistoß von Pierre Müller hielt KSG-Torhüter Oliver Schmidt erst im Nachfassen.

Das Geschehen auf dem Spielfeld blieb spannend, denn der Gast hatte eine richtig gute Phase. Ein schneller Gegenzug der Gäste führte durch den freistehenden Marco Gröger zum 4:5-Anschluss. Die Gast-Mannschaft hatte sich nach dem Klinger Vier-Tore-Vorsprung sehr gut herangearbeitet. Doch ab jetzt ließ die SG-Abwehr nicht Zählbares mehr zu.

Malte Schneider traf nur eine Minute nach dem letzten Gegentor von rechts in die lange Ecke des KSG-Gehäuses zum 6:4 für das Klinger Team. Nach einer Vorlage von Stanislav Hubinsky und einem strammen Abschluss von Pierre Müller faustete KSG-Keeper Oliver Schmidt den Ball aus der Gefahrenzone. In der 65. Spielminute schoss Armando Laurenza aus 30 Metern, traf aber leider nur die Torlatte.

Die SG Klingen hatte jetzt die Partie wieder klar im Griff und Pierre Müller brachte den Ball in der 70. Minute von der 16er-Grenze zum 7:4 im gegnerischen Tor unter.

Beim Abschluss von Drini Sulejmani reagierte der Klinger Schlussmann Tobias Thiel sehr gut.

Einen präzisen Schuss von Pierre Müller faustete der gegnerische Keeper wenig später zur Ecke. Da teilweise etwas zu hektisch agiert wurde, vergab man bei der SG Klingen weitere Möglichkeiten.

Den Schlusspunkt setzte Stanislav Hubinsky mit seinem Treffer zum 8:4 in der 88. Minute. Vorausgegangen war ein Alleingang von Lukas Janda über die rechte Seite, der das Leder schön vorgelegt hatte.

Der guten Offensivarbeit stand an diesem Spieltag eine etwas schwächere Abwehrleistung gegenüber, aber das Resultat sprach am Ende doch klar für die SG Klingen.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (5.) Janda,

2:0 (7.) Hubinsky,

3:0 (10.) Stilling,

4:0 (26.) Hubinsky,

4:1 (30.) Gröger,

4:2 (37.) Kardes,

5:2 (38.) Janda,

5:3 (41.) Gröger,

5:4 (53.) Gröger,

6:4 (54.) Malte Schneider,

7:4 (70.) Müller,

8:4 (88.) Hubinsky

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Tobias Weber, Stilling, Laurenza, Malte Schneider, L. Schwarz, Thilo Weber, Hubinsky,  N. Schwarz, Janda, P. Müller, Gareis, Vogler, Schnurrer (nicht zum Einsatz kamen N. Weber,   Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Matthias Kristek, Büdingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.