SG Klingen verabschiedet sich mit weiterer Niederlage aus der Kreisoberliga!

SG Klingen – SV Lützel-Wiebelsbach          0:1  (0:0)

Für den Gast aus Lützel-Wiebelsbach ging es an diesem letzten Verbandsspieltag der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald noch um alles. Durch einen Sieg konnten sich die Odenwälder aus eigener Kraft den Klassenerhalt sichern.

Für das Klinger Team hingegen war der Abstieg bereits seit dem letzten Wochenende besiegelt.

Die Gäste waren somit auch etwas bemühter im Spiel nach vorne, doch auch die SG kam zu Vorstößen. In der Abwehr hielt das Klinger Team zunächst gut stand.

SG-Keeper Tobias Thiel fing in der 18. Minute einen hohen Ball von Christopher Stapp ab und klärte auch gleich darauf nach einem flotten Konter.

Lützel-Wiebelsbach war inzwischen zielstrebiger im Angriffsspiel. Beim Abschluss von Nico Daum in der 29. Minute parierte der Klinger Schlussmann erneut sehr gut.

Im Gegenzug hatte Stanislav Hubinsky eine gute Gelegenheit und die SG blieb im Spiel.

Lützel-Wiebelsbach machte Druck und kämpfte, konnte aber bis zur Pause kein Kapital daraus schlagen. Die Halbzeit-Stände auf den anderen Plätzen bestätigten, dass dem Gast zu diesem Zeitpunkt ein Remis gereicht hätte.

Die zweite Spielhälfte begann ähnlich, wie die erste geendet hatte. Doch nach knapp zehn-minütiger Spielzeit hatten die Gäste ihre stärkste Phase der Partie und zeigten Power-Play in Richtung des Klinger Tores.

In der 55. Minute traf Sebastian Amend die Torlatte; kurz darauf hatte Lützel-Wiebelsbach einen Pfostenschuss zu verzeichnen. Danach wurde das Engagement der Gäste durch den Treffer zum 1:0 durch Nico Stieber in der 58. Minute belohnt. Es gab keine Verschnaufpause für die SG; Lützel-Wiebelsbach hatte in diesem Zeitabschnitt insgesamt vier Aluminium-Treffer zu verzeichnen. Ob dies gezielte Torschüsse oder etwas ungenau geratene Flanken waren, sei dahingestellt.

In der 65. Minute gab es einen Angriff der SG Klingen, doch Stanislav Hubinsky schoss den Ball aus der Drehung heraus über das gegnerische Tor.

Den immensen Druck, den Lützel-Wiebelsbach etwa eine Viertelstunde lang ausgeübt hatte, konnte das Team nicht aufrechterhalten. Die SG Klingen setzte sich jetzt wieder besser nach vorne durch.

In der 80. Minute gab es einen weiteren Latten-Treffer für den Gast; diesmal durch Mauricio Berner.

Die SG hatte im zweiten Abschnitt wenige nennenswerte Gelegenheiten; vor allem fehlte die Durchschlagskraft. Trotz nachlassender Kräfte kämpfte man in der Schlussphase noch einmal, konnte aber nichts mehr erreichen.

Mit 22 Punkten aus 30 Verbandsspielen tritt man nun den Gang in die Kreisliga A Dieburg an.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

0:1 (58.) N. Stieber

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, L. Schwarz, Stilling, Th. Fischer, Gareis, N. Schwarz, Thilo Weber, Hubinsky, Naumann, Lerch, Assad, Laurenza, Boniatowsky, Rettaily (nicht zum Einsatz kamen Helfmann, Geier/Tor,       Sauerborn/Tor)

 

Schiedsrichter:

Ziya Öksüz, Weiterstadt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*