3:2-Sieg zum Saisonabschluss gegen Viktoria Kleestadt

Beide Mannschaften suchten zu Beginn das Spiel nach vorne, ohne jedoch zu klaren Chancen zu kommen. Nach einer Flanke von Julius Schneider in der 8. Spielminute verschätzte sich der Kleestädter Keeper und lief unter dem Ball durch. Dies nutzte Sebastian Bäcker, um den freien Ball zur Nieder-Klinger Führung im gegnerischen Tor unterzubringen. In der Folgezeit fehlten besondere Höhepunkte. Beide Teams agierten vor dem jeweils gegnerischen Tor nicht effektiv genug bzw. die Angriffe wurden rechtzeitig unterbunden. In der 19. Spielminute setzte sich Mayk Ferreira da Costa gut durch und lief alleine auf das Viktoria-Tor zu, doch am Ende ging der Ball knapp am gegnerischen Gehäuse vorbei. Diese Möglichkeit hätte eigentlich zum 2:0 führen müssen! Den weiten Abschlag des Nieder-Klinger Keepers konnte Marcel Friedrich in der 23. Spielminute nutzen und schloss zum 2:0 ab. Nieder-Klingen war inzwischen spielbestimmend; die Gäste konnten nicht überzeugen. Der TV kombinierte zum Teil schön und arbeitete sich immer wieder in Richtung Kleestädter Tor vor. In der Defensive ließ man nicht viel zu.

Als der Kleestädter Spieler Sebastian Kurz bei einem Konterangriff in der 34. Minute im TV-Strafraum zu Fall kam, sprach der Unparteiische dem Gast einen Strafstoß zu. Alexander Haberkorn legte sich den Ball zurecht, scheiterte aber am Nieder-Klinger Schlussmann Timo Heuss. Auch weiterhin fand das Spielgeschehen überwiegend in der Kleestädter Hälfte statt; Nieder-Klingen zeigte sich offensiv und somit ging auch der 2:0-Pausenstand vollkommen in Ordnung.

Zunächst dominierte Nieder-Klingen auch noch nach dem Seitenwechsel. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Kleestädter Elf jedoch stärker, immer angriffsfreudiger und auch zunehmend gefährlicher vor dem Nieder-Klinger Tor. In der 63. Spielminute rettete Ricardo Fonseca per Kopfstoß auf der Nieder-Klinger Torlinie, nachdem der TV-Torwart herausgelaufen war, jedoch nicht abschließend klären konnte. Im Vergleich zur ersten Halbzeit tat der TV Nieder-Klingen inzwischen zu wenig und war auch im Abschluss harmlos. Möglichkeiten durch Mayk Ferreira da Costa und Gunter Frohmuth blieben ungenutzt. Nach einem Freistoß von Viktoria-Spieler Paulo Margues von der Strafraum-Grenze aus prallte der Ball von der TV-Mauer ab; Alexander Haberkorn nutzte dies in der 70. Spielminute zum 1:2-Anschlusstreffer. Jetzt sah Kleestadt natürlich seine Chance, zumal Nieder-Klingen spielerisch nachgelassen hatte. Bei einem Schuss von Stanislav Hubinsky in der 75. Spielminute konnte Kleestadts Torhüter Pascal Rakowitz per Fußabwehr klären. In der 77. Spielminute sprach der Schiedsrichter der Gastmannschaft erneut einen Strafstoß zu. Elfmeter-Schütze Sebastian Kurz traf flach links zum 2:2-Ausgleich.

Beide Teams versuchten in der Schlussphase, eine Entscheidung herbeizuführen. Die drei Punkte im letzten Verbandsspiel blieben dann aber doch in Nieder-Klingen. Nach Zuspiel von Gunter Frohmuth gelang es Mayk Ferreira da Costa fünf Minuten vor Spielende, durch die Beine des gegnerischen Keepers zum 3:2 für den TV einzuschießen.

Die 1. Mannschaft belegt zum Saisonende den 7. Tabellenplatz der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald und geht jetzt in die wohlverdiente Sommerpause! Trainingsauftakt der Aktiven zur Vorbereitung auf die neue Saison ist am Dienstag, dem 28.06.2011.

TV Nieder-Klingen – Vikt. Kleestadt 3:2 (2:0)

Tore: 1:0 (8.) Bäcker, 2:0 (23.) Friedrich, 2:1 (70.) Haberkorn, 2:2 (77.) Kurz (Foulelfmeter), 3:2 (85.) Ferreira da Costa

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Fonseca, Stilling, Chr. Sennert, Schwarz, Weber, Friedrich, Hubinsky, Bäcker, Ferreira da Costa, J. Schneider

Ersatz: Frohmuth ab 55. Minute für Bäcker, Gareis ab 72. Minute für Friedrich, Sauerborn ab 88. Minute für Heuss, Fernandes

Schiedsrichter: Höhl, Steinberg

Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.