SG Klingen gerät erneut heftig unter die Räder!

SG Klingen gerät erneut heftig unter die Räder!

Nach der 0:9-Niederlage vom vergangenen Sonntag gegen den SV Lützel-Wiebelsbach gab es am 14. Spieltag der Kreisoberliga Dieburg-Odenwald für die SG Klingen den nächsten Misserfolg bei der SG Sandbach. Mit 0:11 Toren ging man sogar zweistellig unter. Die Partie wurde auf dem Kunstrasenplatz der SG Sandbach ausgetragen. Zunächst schlug sich das Klinger Team noch ganz gut. Der Gegner ging zwar von Beginn an in die Offensive, doch zwingende Möglichkeiten blieben aus. Klingen stand kompakt und geordnet in der Abwehr und machte es dem Platzherrn vorerst nicht so leicht. Auf Klinger Seite gab es einen Vorstoß durch Markus Lackner, doch er schoss den Ball direkt in die Arme von Torwart Markus Zatocil. Die erste gute Gelegenheit für Sandbach ergab sich in der 10. Spielminute, als Jannik Fornoff den Ball aus kurzer Distanz über das Klinger Tor kopfte. Nach einer Viertelstunde Spielzeit und einem vorausgegangenen Eckstoß brachte Jannik Fornoff den Ball zur Platzherren-Führung im Klinger Gehäuse unter. Kurz darauf zog Sebastian Serba das Leder knapp am Pfosten des Klinger Tores vorbei. Luca Wirth traf in der 22. Minute nur das Außennetz. Trotz des permanenten Druckes durch Sandbach zeigte sich die Klinger Abwehr noch recht stabil. Eigene Angriffssituationen dagegen hatten Seltenheitswert. Durch den Treffer von Sebastian Serba in der 34. Minute zum 2:0 wurde das druckvolle Offensivspiel der Gastgeber belohnt. Ein Doppelschlag noch vor der Pause brachte die SG Klingen dann aus dem Konzept. In der einseitigen Partie, in der sich die Klinger Spielgemeinschaft in die Defensive zurückzog, wollte man doch möglichst Schadensbegrenzung leisten. Doch Sebastian Serba (42.) und Luca Wirth (44.) sorgten für den 4:0-Pausenstand. Nach dem Seitenwechsel gab es für die Zuschauer das gleiche Bild. Sandbach orientierte sich nach vorne, während der Keeper des Gastgebers einen ruhigen Nachmittag verbrachte. Sebastian Chiriac zog den Ball über den Winkel des Klinger Tores und auch bei einem Distanz-schuss der Platzherren hatte die SG Klingen noch Glück. In der 54. Minute war es dann Luca Wirth, der auf 5:0 erhöhte. Von der 16er-Grenze traf Nikolas Helm in der 60. Minute zum 6:0. Zwischendurch gab es immer wieder Situationen, in denen der Klinger Schlussmann Tom Geier gefordert war und auch entscheidend eingriff. Ein Distanzschuss von der rechten Seite führte in der 74. Spielminute zum 7:0 durch Tim Schadt. Zwei Minuten später erhöhte Nicolas Lauermann auf 8:0. Ein Foulelfmeter führte in der 82. Minute zum 9:0; Luca Wirth erzielte durch den verwandelten Strafstoß seinen dritten Treffer des Tages. Nicht nur die Zuordnung, sondern auch die Motivation gingen im Klinger Team inzwischen verloren. Aktuell gibt es Defizite in allen Mannschaftsteilen. Die Abwehr erhält keine Entlastung nach vorne und ist permanent gefordert. Weiterhin fehlte an diesem Spieltag Jan Stilling und auch auf Adrian Janda sowie Elefterios Kotsaridis musste man gegenüber der Vorwoche verzichten. Besonders schmerzlich sind natürlich auch die Wegzüge der beiden bisherigen Offensivkräfte Lukas Janda (Potsdam) und Stanislav Hubinsky (Tübingen). Zweistellig machte es dann Jannik Fornoff durch seinen Treffer zum 10:0 in der 87. Minute. Den Schlusspunkt setzte kurz vor dem Abpfiff Nicolas Lauermann durch das vernichtende 11:0.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

  1. Mannschaft:

SG Sandbach – SG Klingen                                       11:0  (4:0)

1:0 (15.) Fornoff, 2:0 (34.) Serba,

3:0 (42.) Serba, 4:0 (44.) Wirth,

5:0 (54.) Wirth, 6:0 (60.) Helm,

7:0 (74.) Schadt, 8:0 (76.) Lauermann,

9:0 (82.) Wirth (Foulelfmeter),

10:0 (87.) Fornoff, 11:0 (89.) Lauermann

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Geier, Thilo Weber, Schwarz, Tobias Weber, Meidert, Pilz, Schmeißer, Laurenza, Bender, Lackner, Weinert, Luca Bassl, Y. Büchler (nicht zum Einsatz kamen Aygün, Vollrath/Tor)

 

Schiedsrichter: Dominik Reuss, 1. FC Rendel

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.