0:4-Heimpleite gegen den TSV Seckmauern!

Wer dachte, nach zwei Siegen in Folge – und zwar im letzten Verbandsspiel sowie in der Pokal-Begegnung – wäre der Knoten jetzt beim TV geplatzt, wurde enttäuscht. Das Ergebnis der Partie zwischen dem TV Nieder-Klingen und dem TSV Seckmauern am 13. Spieltag der Kreisoberliga spricht für sich.

Während der ersten Minuten der Begegnung präsentierte sich der Gast gefährlicher im Spiel nach vorne und blieb auch weiterhin spielbestimmend.

Als Osman Youssuf aus der Distanz Richtung TSV-Tor abzog, war diese Aktion leider zu überhastet, so dass der Ball weit über das gegnerische Gehäuse ging.

In der 11. Spielminute hatte Seckmauern durch Florian Canbolat eine gute Gelegenheit.

Auf der anderen Seite flankte Stanislav Hubinsky zu Markus Lackner, doch TSV-Keeper Markus Schäfer konnte den Ball nach dessen Schuss abfangen.

Jetzt war Seckmauern wieder am Zug. In der 20. Minute hob Ercan Burak das Leder aus kurzer Entfernung über das Nieder-Klinger Tor und auch Dario Hener schloss nach einem Eckstoß nicht platziert genug ab.

Ein großes Problem beim TV Nieder-Klingen war, dass man sich immer wieder Ballverluste im Spiel nach vorne leistete und somit auch kaum gefährlich vor das gegnerische Tor kam.

Seckmauern hatte zwar die besseren Möglichkeiten während der ersten Halbzeit, der Füh-rungstreffer von Dario Hener in der 40. Minute wäre aber vermeidbar gewesen.

Zweimal kam Stanislav Hubinsky vor der Pause noch vor das Gäste-Tor, doch der Erfolg blieb aus.

Auch nach dem Seitenwechsel zeigte Seckmauern ein gutes, aber kein überragendes Spiel.

Dem TV Nieder-Klingen gelang es nicht, sich aufzubäumen und alles daran zu setzen, den Ausgleich zu erzielen.

Im Gegenteil: In der 54. Spielminute erhöhte Benjamin Wüst für die Gast-Mannschaft auf 2:0. Obwohl TV-Schlussmann Sascha Daab noch mit einer Hand am Ball war, konnte er den Ein-schuss nicht verhindern.

Das Team aus Seckmauern zeigte einen viel stärkeren Einsatz als Gastgeber Nieder-Klingen. Der TV fand nicht die Mittel, sich entscheidend durchzusetzen und verlor immer wieder den Ball beim Spielaufbau.

Als Nieder-Klingen dann einmal gut vor das gegnerische Tor kam, klärte ein Feldspieler auf der Linie.

Nach einer Vorlage durch Dario Hener von der rechten Seite brauchte Benjamin Wüst in der 74. Minute aus kurzer Distanz nur noch zum 3:0 einzuschieben.

Gleich zwei gute Gelegenheiten hatte Dario Hener im Anschluss, scheiterte aber zuerst am Nieder-Klinger Keeper, dann ging der Nachschuss am TV-Tor vorbei.

In der 86. Spielminute traf Dario Hener zum 4:0-Endstand für Seckmauern. Eine Minute später musste TV-Spieler Alexander Obertshauser nach Gelb-Rot-Verwarnung das Feld verlassen.

Seckmauern war während der gesamten Partie eifriger und insbesondere die beiden Doppel-Torschützen Dario Hener und Benjamin Wüst zeigten eine gute Leistung und sorgten immer wieder für Gefahr vor dem Nieder-Klinger Tor.

Beim TV dagegen lief nicht viel zusammen; man präsentierte sich zu harmlos und kam somit auch kaum zu Torchancen. Durch solch schwache Leistungen lässt sich natürlich die Tabellen-Situation nicht verbessern!

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, Lackner, Akin, Th. Sennert, Schwarz, M.-D. Naumann, Hacker, Hubinsky, Oberts-hauser, J.-E. Naumann, Youssuf, Bender, F. Sogan (nicht zum Einsatz kamen Funke, Kilicarslan, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter: Patrick Rodrigues, Offenbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.