Nach 3:0-Führung hieß es am Ende 3:2 für den TV gegen Aufsteiger FSV Erbach!

Gegen den Aufsteiger der Kreisliga A Odenwald hatte der TV Nieder-Klingen während der ersten 20 Spielminuten das Heft in der Hand.

Nach einem Foulspiel durch FSV-Akteur Alexander Sigmund hätte Nieder-Klingen einen Strafstoß erhalten müssen, doch der Unparteiische verlegte den Tatort aus dem 16-Meter-Raum heraus. Die Freistoß-Situation für Nieder-Klingen brachte nichts ein.

Nieder-Klingen bestimmte weiterhin das Spielgeschehen, während das Erbacher Team nur zu gelegentlichen Vorstößen kam.

In der 10. Minute konnte sich der Nieder-Klinger Keeper Tom Geier, der für den gesperrten Schlussmann Sascha Daab im Gehäuse stand, erstmals bewähren, indem er den Ball am Tor vorbei lenkte.

Auf der anderen Seite schoss Steffen Petry einen Freistoß dem gegnerischen Torhüter direkt in die Arme. In der 16. Minute erzielte Paul Hacker dann den verdienten Führungstreffer für Nieder-Klingen. Eigentlich hätte man im Verlauf der ersten Spielhälfte den Vorsprung ausbauen müssen, doch dies gelang dem Platzherren nicht.

Von den Gästen war bis Mitte der ersten Halbzeit nicht viel zu sehen; mit zunehmender Spielzeit gestaltete sich die Partie jedoch ausgeglichener.

Nach einem schönen TV-Angriff über die rechte Seite kam der vor dem FSV-Tor positionierte Stanislav Hubinsky nicht mehr an den Ball.

Als sich nach einem Zweikampf der unbeteiligte Michael Gareis das Leder eroberte, war bei dessen Distanzschuss der Erbacher Keeper Florian Dressler zur Stelle.

Nachdem in der 44. Minute Erbachs Spieler Armin Saronjic aus ca. 16 Metern Entfernung zum Abschluss kam, ging der Ball am TV-Tor vorbei.

So wechselte man mit dem knappen Vorsprung die Seiten.

Nach einem Foulspiel an Gästespieler Thomas Musiol in der 47. Minute im Strafraum entschied der Unparteiische auf Elfmeter. Jozo Parlov führte aus, scheiterte aber am starken Torhüter Tom Geier.

Das Spielgeschehen wurde jetzt turbulenter, was nicht zuletzt auch an Fehlentscheidungen des Schiedsrichters lag. Beispielsweise wurde dem TV ein Eckstoß verwehrt, nachdem ein FSV-Spieler den Ball ins Toraus befördert hatte. Und anstatt einer Gelb-Rot-Verwarnung wurde der Erbacher Spieler Alexander Sigmund nur ermahnt.   

Nach einer Vorlage durch Steffen Petry von der linken Seite verfehlte Jan-Eric Naumann den Ball vor dem Tor nur knapp. Als Steffen Petry einen langen Ball aus dem Mittelfeld heraus spielte, schloss Stanislav Hubinsky selbst ab, anstatt einem gut positionierten Mitspieler abzugeben und traf nur das Außennetz.

Die Vorlage zum 2:0 gab Michael Gareis, der den Ball links zu Steffen Petry herausspielte; dieser zog ab zu traf in der 67. Minute zum 2:0 in die lange Ecke.

Nach Kombinationsspiel zwischen Marc-Daniel Naumann und Stanislav Hubinsky auf Steffen Petry vollendete dieser fünf Minuten später von der 16er-Grenze zum 3:0.

Nachdem sich der TV durch diesen Doppelschlag bis zur 72. Minute eine passable Führung herausgespielt hatte, ging man davon aus, die Partie sei gelaufen.

Das war jedoch nicht der Fall, denn der Gast ging noch einmal engagiert zur Sache und setzte Nieder-Klingen jetzt unter Druck. Nach einem Abwehrfehler des TV kam Erbach in der

75. Spielminute auf 3:1 durch Jozo Parlov heran. Nur vier Minuten später trat Devrim Cevik einen Freistoß flach an der Mauer vorbei ins TV-Tor.

So war der Nieder-Klinger Vorsprung ganz schnell auf ein Tor geschrumpft und die Gastmannschaft machte weiterhin ziemlichen Druck nach vorne.

Bei den wenigen Nieder-Klinger Gegenangriffen ließ der Erbacher Keeper einen strammen Freistoß von Steve Ollesch abprallen; leider kam Paul Hacker in dieser Situation nicht mehr ans Leder.

In der Schlussphase gab es noch zwei Freistoß-Situationen für Erbach, doch beide Male ging der Ball über das TV-Tor, so dass es am Ende 3:2 für Nieder-Klingen hieß.

Nach seiner Rot-Sperre für eine Begegnung wird TV-Torhüter Sascha Daab am kommenden Sonntag wieder zwischen den Pfosten stehen; am 4. Spieltag wurde er allerdings würdig durch den jungen Tom Geier vertreten.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Geier, Bender, Gareis, Akin, Chr. Haag, St. Petry, M.-D. Naumann, Hacker, Hubinsky, J.-E. Naumann, Obertshauser, Schwarz, Ollesch (nicht zum Einsatz kamen T. Weber, F. Sogan, Lackner)                                                       

 

Schiedsrichter: Christian Kreutzberg, Ginsheim-Gustavsburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.