Sieg des TV Nieder-Klingen zum Saisonauftakt!

Die Partie zwischen dem TV Nieder-Klingen und Viktoria Schaafheim gestaltete sich von Beginn an lebhaft und beide Mannschaften setzten sich gut in Richtung des gegnerischen Tores durch.

Pech hatte der TV Nieder-Klingen in der 6. Spielminute, als Kevin da Silva den Ball nach links zu Arian Sahitolli heraus gespielt hatte und der neue Spielertrainer diesen schön vor das Schaafheimer Tor brachte, aber kein Mitspieler einschussbereit stand.

Nach einem Pass von Arian Sahitolli in der 11. Minute zu seinem freistehenden Bruder Anton war Gäste-Schlussmann Nicolas Gunkel schneller am Ball.

Keines der Teams versteckte sich; beide Mannschaften gingen in der kampfbetonten Begegnung in die Offensive und zeigten guten Einsatz.

Nach einem schönen Spielzug über Kevin da Silva auf Markus Lackner ging das Leder am gegnerischen Tor vorbei.

Einen direkt genommenen Ball schoss Markus Lackner knapp am rechten Torpfosten vorbei.

Als Arian Sahitolli den Gäste-Torwart bereits ausgespielt hatte, schoss er leider den Ball in der 30. Minute über das freie Viktoria-Tor. Nur eine Minute später ergab sich fast die gleiche Situation, doch diesmal traf der Spielertrainer zum ersten Saison-Tor für den TV Nieder-Klingen.

Eine tolle Parade zeigte wenig später der Schaafheimer Torhüter Nicolas Gunkel bei einem Schuss von Kevin da Silva.

Nach gelungener Ball-Hereingabe von der linken Seite schoss Florian Trippel aus drei Metern Entfernung am Nieder-Klinger Tor vorbei. Jetzt kam Schaafheim mehrmals gefährlich vor das Nieder-Klinger Gehäuse.

Nach Kombinationsspiel der Sahitolli-Brüder und Vorlage zu Kevin da Silva erzielte dieser das sehenswerte 2:0 in der 42. Minute.

Auch nach der Pause ging Nieder-Klingen engagiert zur Sache. Gefährlich wurde es einzig bei Eckstoß-Situationen der Gäste.

Nieder-Klingen hatte zwar insgesamt mehr vom Spiel, doch die Gäste waren stets aufmerksam.

Zweimal lieferte sich Kevin da Silva Duelle mit dem Schaafheimer Keeper, hatte aber das Nach-sehen und konnte den Ball nicht in dessen Tor unterbringen.

Vom TV Nieder-Klingen sah man schöne Spielzüge und eigentlich hätte man die Führung zu diesem Zeitpunkt bereits erhöht haben müssen. Der Gäste-Keeper war jedenfalls in Bezug auf das Herauslaufen gefordert.

Als Markus Lackner seinen Mitspieler Kevin da Silva über dir rechte Seite schickte, scheiterte dieser nach einer guten Aktion erneut am Torwart.

Nach schönem Zusammenspiel vollendete Anton Sahitolli in der 75. Spielminute zum 3:0.

In der vergangenen Verbandsrunde hatte man es so oft vermisst, aber im ersten Spiel der neuen Saison setzte sich Nieder-Klingen immer wieder gut nach vorne durch und erarbeitete sich Chancen. So scheiterte Arian Sahitolli in der 80. Minute am Schaafheimer Torhüter.

In der Schlussphase kam dann aber die Gast-Mannschaft noch einmal stärker auf und erzielte in der 82. Minute den Anschlusstreffer durch Florian Wiche. Es folgte ein Viktoria-Freistoß über das TV-Tor. Schaafheim hielt den Druck aufrecht.

Per Foulelfmeter kam der Gast in der 90. Minute durch Florian Trippel auf 2:3 heran.

So war es trotz des Nieder-Klinger Drei-Tore-Vorsprungs am Ende noch einmal eng geworden, zumal TV-Torhüter Sascha Daab in der letzten Minute der Nachspielzeit per Fußabwehr retten musste.

Platzherr Nieder-Klingen hatte zum Saisonauftakt ein sehr ansprechendes Spiel mit guten Ideen gezeigt. Sicherlich hat die Offensiv-Abteilung aktuell eine größere Qualität als im Vorjahr, so dass davon auszugehen ist, dass es zukünftig mehr Tore zu bejubeln gibt.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen zum Einsatz:

Daab, St. Petry, Gökce, Naumann, Dinis da Silva, da Silva, Anton Sahitolli, Schwarz, Arian Sahitolli, Lackner, Fonseca, Gareis, Stilling, M. Hamm (nicht zum Einsatz kam Thilo Weber)

 

Schiedsrichter: Jan Turinski, Bensheim

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.