TV Nieder-Klingen 1b blieb leistungsmäßig hinter den Erwartungen zurück und verlor beim neuen Tabellenführer!

Die 1b-Mannschaft des TV Nieder-Klingen startete gut beim TSV Richen 1b und erarbeitete sich im ersten Abschnitt sogar leichte spielerische Vorteile.

Nach einem schön gespielten langen Ball und dem folgenden Gewaltschuss durch Marcel Müller innerhalb des 16-Meter-Raumes in den Winkel ging Nieder-Klingen in der 15. Spielminute mit 1:0 in Führung. In dieser Phase war man aktiver als der Gastgeber.

Der Treffer zum Ausgleich fiel in der 18. Minute durch ein Eigentor. Als Florian Funke nach einem Eckstoß des Gastgebers an den kurzen Pfosten zum Klärungsversuch ansetzte, rutschte der Ball leider ins TV-Tor.

Insgesamt gab es im ersten Abschnitt auf beiden Seiten nur wenige torgefährliche Szenen.

Als man sich kurz vor dem Pausenpfiff über die linke Seite ausspielen ließ, erzielte Mike Leistner durch einen 20-Meter-Schuss über den TV-Keeper die etwas glückliche Führung für Richen, denn Nieder-Klingen hatte doch im ersten Abschnitt gut mitgespielt.

Allerdings hatte man etliche Male versucht, sich durch lange Bälle nach vorne durchzusetzen und dies war nicht immer gelungen.

Was man sich in der Pause vorgenommen hatte, konnte leider so nicht umgesetzt werden. Man wollte das Spiel, das überwiegend über die linke Seite geführt worden war, mehr auf rechts verlagern, da auf dieser Seite die Verteidigung des Gastgebers schwächer wirkte.

Doch kaum auf dem Spielfeld zurück, erhöhte Richen auf 3:1. Nach einem Doppelpass durch das Zentrum hatte sich Nicolai Seipp in der 49. Minute treffsicher gezeigt. Dies war ein herber Rückschlag für die TV-Mannschaft, unter dem natürlich auch die Moral litt.

Insbesondere während der ersten 15 Minuten nach dem Seitenwechsel war Nieder-Klingen nicht auf dem Posten. Die Körpersprache fehlte und man konnte nicht mehr an die Leistung der Vorwoche anknüpfen.

Durch einen zweifelhaften Handelfmeter erhöhte der TSV Richen 1b auf 4:1. Nicolai Seipp hatte den Strafstoß in der 64. Minute für den Platzherren verwandelt.

Tobias Weber brachte den TV nach schöner Einzelleistung und seinem Anschlusstreffer zum 2:4 in der 76. Minute zwar noch einmal etwas heran, doch die Niederlage war nicht mehr abzuwenden.

Negativ wirkte sich zudem aus, dass Ruben Tarazaga Caparroz nur drei Minuten später nach einer Diskussion mit dem Unparteiischen eine Gelb-Rot-Verwarnung erhielt und somit das Spielfeld verlassen musste.

Nieder-Klingen präsentierte sich jetzt leider nicht mehr wirklich gefährlich nach vorne. Man konnte sich nicht entscheidend durchsetzen, leistete sich teilweise individuelle Fehler und insbesondere während der zweiten Halbzeit fehlte der nötige Biss.

Den Treffer zum 5:2-Endstand erzielte Maximilian Schindler in der 88. Spielminute per Foul-elfmeter.

Es ist bedauerlich, dass der TV Nieder-Klingen 1b an diesem Spieltag nicht den erforderlichen bedingungslosen Einsatz hatte zeigen können, der in dieser Situation so wichtig gewesen wäre.

Am kommenden Wochenende ist man spielfrei und es ist zu befürchten, dass sich der FSV Groß-Zimmern weiter absetzen wird, so dass dem TV am Ende nur der Abstiegs-Relegationsplatz der Kreisliga C Dieburg bleiben wird.

 

Folgende Spieler kamen beim TV Nieder-Klingen 1b zum Einsatz:

Geier, Steffl, Stuth, Gareis, Tobias Weber, Schöpf, Funke, Thilo Weber, Tarazaga Caparroz, Özgül, M. Müller, Edelmann, Shabani (nicht zum Einsatz kamen Marckert, M. Hamm, J. Müller)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.