TV Nieder-Klingen vergibt in der ersten Halbzeit alle Chancen gegen Kleestadt

Es waren erst drei Minuten der Spielzeit im vorletzten Verbandsspiel der Saison vergangen, als der TV Nieder-Klingen in den Rückstand geriet. Der Gast aus Kleestadt kam zum Torerfolg, nachdem man den Ball von der Grundlinie links vom Tor hereingeben konnte und somit durch Sebastian Kurz zum 1:0 traf. Kleestadt hatte weiterhin mehr vom Spiel und ging konsequenter zur Sache. Nieder-Klingen dagegen präsentierte sich zu schwach und fand nicht zu seinem Spiel. Der Gast war die offensivere Mannschaft und konnte sich immer wieder in Richtung des TV-Tores durchsetzen. Bei einem Kleestädter Freistoß aus ca. 25 Metern Torentfernung lenkte Keeper Torsten Arnold den Ball gerade noch zum Eckstoß über sein Gehäuse. Allerdings resultierte aus diesem Eckstoß in der 27. Spielminute der Treffer zum 2:0 für den Gast. Nicola Mallevadore konnte den Ball nach der Hereingabe mit dem Körper zum 2:0 ins Nieder-Klinger Tor drücken.

Kleestadt kämpfte weiterhin um jeden Ball und das Team war auch einsatzfreudiger als der TV. So musste Schlussmann Torsten Arnold einige Male eingreifen. Erschwerend kam auch noch hinzu, dass der Nieder-Klinger Stürmer Mayk Ferreira da Costa in der 35. Spielminute verletzungsbedingt ausscheiden musste. Für ihn kam 1b-Torjäger Matthias Braun ins Spiel, konnte aber keine entscheidenden Akzente setzen. Auch das dritte Gegentor des TV fiel nach einem Eckstoß. Beim Abwehrversuch verlängerte Martin Weiß den Ball vier Minuten vor Ende des ersten Abschnittes ins eigene Tor. So lag der TV zur Pause mit 0:3 Toren im Rückstand, ohne sich selbst wirkliche Chancen herausgespielt zu haben.

Eine Kabinenansprache von Trainer Heinz Petry während der Halbzeitpause zeigte Wirkung. Der TV kam entschlossen aufs Spielfeld zurück und ging engagierter nach vorne. Jetzt kam man auch zu Einschussmöglichkeiten. Durch einen Distanzschuss in die obere lange Torecke brachte Mario Storck den TV in der 57. Spielminute auf 1:3 heran. Nach einem präzise getretenen Freistoß von Ricardo Fonseca kam der gut positionierte Christian Sennert nicht mehr an den Ball heran. Mit zunehmender Spielzeit wurde die Partie dann auch hektischer, was nicht zuletzt dem Schiedsrichter zu verdanken war.

Nach einem herrlichen Spielzug konnte Mario Storck in der 75. Spielminute zum 2:3 abschließen. Aber auch der Gast hatte noch Möglichkeiten, wie z. B. durch einen strammen Schuss von Paulo Marques, bei dem Torsten Arnold klären musste. In der Schlussphase kam es zu zwei Gelb-Rot-Verwarnungen, und zwar zunächst für Patrick Uyar von Viktoria Kleestadt (80. Minute) und später für TV-Spieler Mukhtar Youssuf (88. Minute). In der 85. Spielminute hatte der TV noch eine große Möglichkeit zum Ausgleich. Auch diesmal schoss Mario Storck, doch der Ball ging knapp an der langen Torecke vorbei.

Im letzten Heimspiel der Saison hatte sich der TV Nieder-Klingen durch eine zu schwache Leistung während der ersten Halbzeit selbst die Chance zum Sieg genommen. Zu einem möglichen Unentschieden im zweiten Abschnitt fehlte leider etwas das Glück.

TV Nieder-Klingen – Vikt. Kleestadt 2:3 (0:3)
Tore: 0:1 (3.) Kurz, 0:2 (27.) Mallevadore, 0:3 (41.) Weiß (Eigentor), 1:3 (57.) Storck, 2:3 (75.) Storck

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Arnold, Chr. Sennert, Stilling, Th. Sennert, Fernandes, Fonseca, Weiß, Storck, Ferreira da Costa, Friedrich, Mu. Youssuf

Ersatz: Braun ab 35. Minute für Ferreira da Costa, Gareis ab 84. Minute für Fonseca, Walter, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Mink, SG Gronau

Zuschauer: 100

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.