Gute erste Halbzeit reicht zum Sieg gegen Groß-Umstadt

Nachdem beide Teams am vergangenen Wochenende witterungsbedingt noch pausieren mussten, empfing der TV Nieder-Klingen im ersten Verbandsspiel nach der Winterpause die Spielvereinigung aus Groß-Umstadt. Die Zuschauer sahen zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten; der erste Abschnitt ging an den Platzherren, in der zweiten Halbzeit dominierte der Gast aus Groß-Umstadt.

In Hälfte 1 kontrollierte der TV Nieder-Klingen von Beginn an das Spiel und ging in die Offensive, während Groß-Umstadt noch sehr verhalten agierte. Doch trotz des einseitigen Spielgeschehens konnte sich Nieder-Klingen zunächst keine klaren Einschussmöglichkeiten verschaffen. Die einzige Chance während der ersten Halbzeit für den Gast resultierte in der 18. Spielminute aus einem Freistoß. Der Nieder-Klinger Schlussmann Timo Heuss konnte jedoch den von Jost von Petersdorff flach getretenen Ball aus knapp 20 Metern Torentfernung parieren. Zwar kamen die Gäste in der Folgezeit etwas besser ins Spiel, es ergab sich aber nichts Zwingendes.

In der Schlussphase der ersten Halbzeit nutzte Nieder-Klingen seine Möglichkeiten. Vorausgegangen waren jeweils schöne Vorstöße an der Außenlinie mit Ballhereingaben vor das Tor. Nach einer Flanke von Münür Özgül von der linken Seite stand Stanislav Hubinsky im Fünf-Meter-Raum zum Einkopfen bereit und brachte den Ball in der 33. Spielminute zur TV-Führung im gegnerischen Tor unter. Zehn Minuten später kam Patric Faria Antunes über rechts und flankte auf Mayk Ferreira da Costa, der direkt zum 2:0 abschloss.

In die zweite Halbzeit startete dann Groß-Umstadt engagierter. Nieder-Klingen hatte den Faden verloren und musste sich jetzt verstärkt auf die Defensivarbeit konzentrieren. Einer der wenigen nennenswerten Vorstöße nach dem Seitenwechsel gelang Mayk Ferreira da Costa, doch er traf in der 55. Minute nur das Außennetz. Vor allem der Nieder-Klinger Schlussmann Timo Heuss war im zweiten Abschnitt gefragt. Bei einem Schuss von Felix Termeer aus kurzer Distanz parierte er sicher. Wenig später ging ein von Okan Sönmez getretener Freistoß aus 17 Metern Torentfernung knapp am Nieder-Klinger Gehäuse vorbei. Groß-Umstadt präsentierte sich wesentlich engagierter als im ersten Abschnitt und gab sich in keinster Weise geschlagen. Immer wieder kamen die Gäste durch ihre offensive Spielweise gefährlich zum Schuss.

Nieder-Klingen hatte die Begegnung, die man während der ersten 45 Minuten klar beherrschte, inzwischen aus der Hand gegeben. Der TV erlaubte sich zu viele Ballverluste, so dass der Nieder-Klinger Keeper immer wieder eingreifen musste. Seiner guten Leistung war es auch zu verdanken, dass Nieder-Klingen die Partie für sich entschied. Teilweise agierte Groß-Umstadt aber auch etwas unglücklich vor dem TV-Tor. Nieder-Klingen hatte auch in der Schlussphase nicht mehr viel entgegenzusetzen und musste froh für die beiden im ersten Abschnitt erzielten Treffer sein, durch die man sich die Voraussetzung zum Spielgewinn geschaffen hatte.

TV Nieder-Klingen – SpVgg. Groß-Umstadt 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 (33.) Hubinsky, 2:0 (43.) Ferreira da Costa

Die 1. Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:

Heuss, Seb. Haag, Stilling, Weber, Klein, Th. Sennert, Faria Antunes, Hubinsky, Özgül, Kizilyar, Ferreira da Costa

Ersatz: Friedrich ab 67. Minute für Kizilyar, St. Petry ab 78. Minute für Özgül, Naumann ab 87. Minute für Faria Antunes, Schneider, Schwarz, Chr. Haag, Sauerborn (Tor)

Schiedsrichter: Hillmann, SG Bruchköbel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.