TV Nieder-Klingen 1b kann im zweiten Abschnitt gegen TV Semd nicht bestehen

Der bisher auf dem vorletzten Tabellenplatz rangierende TV Semd startete in Nieder-Klingen recht offensiv. Die Nieder-Klinger Vorstöße blieben dagegen zunächst eher ungefährlich und man konnte sich nicht entscheidend durchsetzen. Gefährlicher wirkte das Angriffsspiel des Gastes. Nach gutem Offensivspiel von Nieder-Klingen in der 20. Minute wurde Ouissam Hamdi im gegnerischen Strafraum vom Semder Keeper von den Beinen geholt. Logische Folge war ein Strafstoß. Doch der ausführende Mario Dieter scheiterte am großgewachsenen Semder Schlussmann Torsten Linss, der den flach nach rechts geschossenen Ball parierte. In der 23. Spielminute wurde allerdings dieses Missgeschick wieder wettgemacht, als Kai Täumert per Kopfstoß zum 1:0 traf.

Nieder-Klingen war von jetzt ab die spielbestimmende Mannschaft und ließ den Gästen nicht mehr viel zu. Leider verpasste man es in dieser Phase, die Führung auszubauen. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gestaltete sich die Partie wieder ausgeglichener. Die bisher klarste Möglichkeit des Gastes vergab Daniel Bock, als er kurz vor dem Pausenpfiff den Torpfosten traf.

Nach einem weitgehend ausgeglichenen Start in den zweiten Abschnitt traf Tobias Lauter in einer unübersichtlichen Situation im 5-Meter-Raum zum 1:1-Ausgleich. Dieser Treffer fiel in der 55. Spielminute. In der 61. Minute zog Robert Wilsky den Ball knapp am TV-Tor vorbei. Im weiteren Verlauf kam es zu einigen Eckstoß-Situationen für den TV Semd und die Gäste zeigten mehr und mehr ihre Gefährlichkeit. Aber Nieder-Klingen war zu diesem Zeitpunkt noch im Spiel und präsentierte sich aktiv.

Nach einer Ballhereingabe in der 65. Spielminute brauchte der freistehende Daniel Bock allerdings nur noch den Ball von der linken Seite aus kurzer Distanz ins TV-Tor einschieben. Die Gäste waren durch den 2:1-Vorsprung natürlich motiviert und trafen in der 70. Spielminute erneut, und zwar durch Carlos Andres Garzon Lopez zum 3:1. Nur drei Minuten später musste Nieder-Klingen den 1:4-Rückstand hinnehmen; Torschütze war Daniel Bock.

Nach drei Gegentreffern innerhalb von nur acht Minuten lief beim TV Nieder-Klingen nicht mehr viel zusammen. Die Kraft ließ jetzt merklich nach und die Anspielstationen fehlten. Somit hatte man immer wieder Ballverluste zu beklagen. Die Angriffsversuche des TV brachten in der Schlussphase keinen Erfolg mehr. Auch ein Freistoß von Matthias Braun ging über das Gäste-Tor. Der Rückstand war einfach zu klar, um in der verbleibenden Viertelstunde das Blatt noch einmal zu wenden.

TV Nieder-Klingen 1b – TV Semd 1:4 (1:0)

Tore: 1:0 (23.) Täumert, 1:1 (55.) Lauter, 1:2 (65.) Bock, 1:3 (70.) Garzon Lopez, 1:4 (73.) Bock

Die 1b-Mannschaft des TV Nieder-Klingen trat in folgender Aufstellung an:
Sauerborn, Dieter, Karakas, L. Hamm, T. Petry, Gareis, Täumert, Özgül, Frohmuth, Braun, Hamdi

Ersatz: Jünger ab 60. Minute für Hamdi, Eichhorn ab 85. Minute für Özgül, R. Rapp

Schiedsrichter: Stegmüller, Erbach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.