Durch Derby-Sieg erobert sich die SG Klingen Tabellenplatz 1 zurück!

SG Klingen – SG Ueberau          2:0  (1:0)

Im Nachbarschaftsduell zwischen der SG Klingen und der SG Ueberau ging es darum, wer sich nach dem 18. Verbandsspieltag die Tabellenführung sichert.

Der Ueberauer Keeper Marco Zulauf fing den Ball zunächst vor Armando Laurenza ab. Strecken musste sich wenig später der Klinger Schlussmann Tobias Thiel bei einem Abschluss der Gäste.

Beide Mannschaften zeigten von Beginn an sehr guten Einsatz.

In der 16. Minute ging der Ball nach einem Schuss von Pierre Müller aus ca. 18 Metern Torentfernung über das gegnerische Gehäuse. Als sich Lukas Janda vielversprechend vor das Ueberauer Tor durchgesetzt hatte, wurde der Ball zum Eckstoß gelenkt.

Dann kam Stanislav Hubinsky aus guter Schussposition zum Abschluss, doch der gegnerische Schlussmann war zur Stelle. Das Klinger Team setzte sich immer wieder vielversprechend nach vorne durch.

Bei Ueberauer Angriffen stand die eigene Abwehr sicher.

In der 24. Minute ging der Ball nach einem Schuss von Giuseppe Andreozzi am Klinger Tor vorbei.

Insgesamt präsentierte sich die Klinger Spielgemeinschaft jedoch stärker. Die zahlreichen Zuschauer sahen immer wieder schöne Spielzüge und gute Kombinationen.

Bei der SG Ueberau machte noch zweimal Giuseppe Andreozzi auf sich aufmerksam, und zwar zunächst, als er aus spitzem Winkel über das Klinger Tor schoss. Dann zog er den Ball in der  37. Minute an der langen Ecke vorbei.

Der junge Klinger Angreifer Lukas Janda setzte sich immer wieder gefährlich über die rechte Seite durch.

Als Pierre Müller einen langen Ball auf Stanislav Hubinsky spielte, wurde dieser von zwei Gegenspielern bedrängt. Die Akteure der SG Klingen waren insgesamt mehr in Bewegung.

Nachdem Stanislav Hubinsky und Lukas Janda beim Abschluss gescheitert waren, fasste sich Pierre Müller ein Herz und schoss in der 41. Minute zum 1:0 für den Platzherren ein – eine verdiente Pausenführung!

Drei Minuten nach dem Wiederanpfiff nutzte Stanislav Hubinsky seine Möglichkeit im zweiten Anlauf, als der Torwart bereits geschlagen war. Die SG Klingen führte 2:0!

Klingens Schlussmann Tobias Thiel parierte einen Aufsetzer von Daniel Puhl. Im Gegenzug scheiterte Stanislav Hubinsky vor dem Ueberauer Tor.

Beim Gast sah man häufiger Standards und Einzelaktionen, während die SG Klingen ein gutes Zusammenspiel bot.

Nach harmlosem Foul an Edwin Helfenbein sprach der Unparteiische der SG Ueberau einen etwas strittigen Elfmeter zu. Sven Kleiser legte sich in der 57. Minute den Ball zurecht – und schoss über das Tor.

Die Begegnung wurde zunehmend hektischer, denn der Spielstand war natürlich für Ueberau nicht befriedigend. Der Gast fand aber nicht die erforderlichen Mittel, um der Partie noch eine Wende zu geben.

Beim abgefälschten Abschluss von David Puhl ging der Ball knapp am Pfosten des Klinger Tores vorbei.

In der 63. Minute musste der Klinger Spieler Malte Schneider nach Gelb-Rot-Verwarnung das Spielfeld verlassen. Die Partie wurde hitziger und gewann an Derby-Charakter.

Als Michael Gareis eine schöne Einzelaktion gelang, scheiterte er leider beim Abschluss in der 78. Minute. Pierre Müller setzte einen stramm geschossenen Freistoß in die Mauer der gegnerischen Abwehr.

Die SG Klingen ließ in der Schlussphase nichts mehr zu, konnte aber auch nach vorne nichts Entscheidendes mehr erreichen. Doch der 2:0-Vorsprung genügte, um die Tabellenführung wieder zu übernehmen. Die Zuschauer sahen einen sehr guten Einsatz und viele schöne Spielzüge vom Platzverein.

(Autorin: Petra Lohnes)

 

Tore:

1:0 (41.) Pierre Müller,

2:0 (48.) Stanislav Hubinsky

 

Folgende Spieler kamen bei der SG Klingen zum Einsatz:

Thiel, Tobias Weber, Stilling, Laurenza, M. Schneider, Gareis, Schmeißer, Thilo Weber, Hubinsky, Janda, P. Müller, L. Schwarz (nicht zum Einsatz kamen Assad, Krumpa, Brandeis, Geier/Tor)

 

Schiedsrichter:

Gürbüz Kurum, Dreieich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.